Belagssanierung mit neuer provisorischer Verkehrsführung Kreisel Mosterei Muri

Moderne Problemlösung: um das Problem einen Kreisverkehr bauen.

Heimito Nollé

Nach Beendigung der Bauarbeiten an der Kantonsstrasse 261 (Zürcherstrasse) soll der bestehende Kreisel Mosterei in Muri saniert und mit einer neuen Verkehrsführung versehen werden. Bei planmässiger Ausführung, in Abhängigkeit der Verfahren, werden die Bauarbeiten mit dem Einbau des Deckbelags bis Dezember 2018 abgeschlossen.

Der Kreisel Mosterei liegt im Zentrum der Gemeinde Muri und verbindet die beiden Hauptverkehrsachsen K 124 (Nord-/Südachse) und K 261 (Ost-/Westachse) miteinander. Der Kreisel Mosterei bildet somit den zentralen Verkehrsknotenpunkt der Gemeinde Muri.

Im Zusammenhang mit der Erarbeitung des Vorprojekts "Muri IO, K 124, Sanierung Luzernerstrasse“ wurde die Erneuerung des Kreisels Mosterei projektiert. Der Fahrbahnbelag und die Randabschlüsse der Inseln sind in einem sehr schlechten Zustand und müssen in nächster Zeit saniert werden. Es ist vorgesehen, die Kreiselfahrbahn und die Inselabschlüsse möglichst zeitnah (Ziel Herbst 2018) und somit vor dem definitiven Kreiselausbau (schätzungsweise in 7-10 Jahren) instand zu stellen.

Im selben Zusammenhang soll der Kreisel soweit angepasst werden, dass das zukünftige Kreisel-Regime als Versuchsbetrieb mit einem sogenannten Turbokreisel eingeführt werden kann. Damit kann eine Leistungssteigerung von ca. 10 -15 Prozent erreicht werden. Daher bietet es sich an, den Kreiselinnenring und die Fussgängerschutzinseln geringfügig anzupassen, damit das künftig geplante Kreisel-Regime bereits nach der Belagssanierung markiert und in Betrieb genommen werden kann.

Durch den Versuchsbetrieb kann das neue Regime überprüft und gegebenenfalls im Hinblick auf den definitiven Ausbau weiter optimiert werden.

Bauprogramm und Verkehrsführung

Das Projekt wird in sechs Bauetappen realisiert. Die Arbeiten werden unter Berücksichtigung der Verfahren im Sommer 2018 beginnen und voraussichtlich im Dezember 2018 abgeschlossen sein. Durch ein straffes Bauprogramm sollen die Behinderungen minimiert werden.

Für den Bau des Kreisels Mosterei in Muri ist eine einspurige Verkehrsführung mit Lichtsignalregelung vorgesehen, zusätzlich wird in den Spitzenzeiten ein Verkehrsdienst eingesetzt.

Quelle: Kanton Aargau

15.12.2017

Muri – Kreisel Mosterei

Bild Google Maps