Brandausbruch auf Baustellenareal in Muri

Feuerwehr ist eine Organisation, die mit Wasser ruiniert, was die Flammen verschont haben.

Sprichwort

Auf einem Baustellenareal in Muri kam es am Mittwoch zu einem Brandausbruch. Personen wurden keine verletzt. Der Sachschaden dürfte mehr als hunderttausend Franken betragen. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Am Mittwoch, 20. Dezember 2017, zirka 11.40 Uhr gingen bei der Feuerwehr-Alarmstelle 118 mehrere Meldungen über einen Brandausbruch auf einer Baustelle in Muri ein. Rasch rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Muri, der Kantons- und Regionalpolizei an den Brandort aus.

Der Feuerwehr gelang es, das Feuer zu bekämpfen und den Brand zu löschen. Personen wurden keine verletzt.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache eingeleitet. Vor dem Brandausbruch begann ein Chauffeur, einen Heizöltank zu befüllen, worauf im Bereich des Schlauches plötzlich Flammen zu erkennen waren. Ein Löschversuch mittels Feuerlöcher scheiterte.

Der Sachschaden am Neubau wird auf über 100'000 Franken geschätzt.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

22.12.2017

Muri AG – Brand auf Baustelle

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau