Junglenker in Aarau verunfallt

Es lockt das Schild allein die Kunden.

Jean de La Fontaine

In der Nacht wollte ein 19-Jähriger das vor ihm fahrende Auto überholen, dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Strassenschild. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Ein 19-jähriger Schweizer fuhr in einem VW am Donnerstag, 7. Dezember 2017, um 22.30 Uhr, aus Richtung Suhr in Richtung Aarau hinter einem Kollegen her. Auf der Buchserstrasse beabsichtigte er seinen Kollegen zu überholen. Da dieser lediglich geringen Abstand zum vorausfahrenden Auto hatte, konnte der VW-Fahrer nicht einmünden, worauf er beschleunigt haben dürfte und dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Daraufhin kollidierte er mit einem Strassenschild.

Es wurde niemand verletzt

Die Kantonspolizei verzeigte sowohl den 19-jährigen VW-Fahrer sowie seinen Kollegen, ein gleichaltriger Schweizer, welcher in einem BMW unterwegs war. Zudem nahm sie beiden Junglenkern den Führerausweis auf Probe zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Wer Angaben zum Fahrverhalten der beiden Automobilisten machen kann, wird gebeten, sich bei der Kantonspolizei in Muri (Telefon 056 675 76 20) zu melden. Zudem wird der entgegenkommende Fahrzeuglenker gesucht, welcher allenfalls Hinweise zum Überholmanöver des VW-Fahrers machen kann.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

9.12.2017

Aarau – Junglenker kollidiert mit Strassenschild

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau