Keine Papiersammlung in Strengelbach wegen Schulfusion

Lasst die Probleme den Bach runter.

Sprichwort

Strengelbach

Strengelbach

Bild ZVG Gemeinde Strengelbach

Weil im aargauischen Strengelbach die Oberstufe mit der Nachbargemeinde Brittnau fusionierte, gibt es niemand mehr in der Gemeinde der das Papier sammelt. Man habe damals nicht daran gedacht.

Als die Oberstufe von Strengelbach auf Brittnau gezügelt wurde, hatte niemand gedacht, dass dies auch das Ende für die Papiersammlung in Strengelbach sein würde, sagt Vizeammann Marco Hauri. Bisher hatten die Oberstufenschüler das Papier viermal im Jahr eingesammelt. Dies ist nun nicht mehr möglich.

Keine Alternativen?

Einen Ersatz hat man in Strengelbach nicht gefunden. Für die Kinder der Unterstufe sei es zu gefährlich, die Vereine, die es in der Gemeinde gäbe, hätten sowieso Probleme genügend Mitglieder zu finden, die hätten kaum Freude, wenn sie eine Papiersammlung machen müssten und für ein privates Unternehmen sei es nicht rentabel, erklärt Vizeammann Marco Hauri.

Kanton sieht kein Problem

Dass eine Gemeinde keine Papiersammlung mehr durchführt ist ungewöhnlich, sei jedoch kein Problem, heisst es beim Kanton, solange es einen Ort gäbe, wo man das Papier hinbringen könne. In Strengelbach gibt es in Zukunft also eine passive, statt eine aktive Papiersammlung. Das Papier muss ab Sommer 2018 dann beim Werkhof oder den regionalen Entsorgungsstellen vorbeigebracht werden.

Quelle: SRF

18.12.2017