Othmarsingen/A1: Auto überschlagen – Unfallbeteiligter gesucht

Das Leben ist eine Autobahn. Die Freude, die du daran hast, hängt von der Fahrspur ab, die du wählst.

Sprichwort – Herkunft unbekannt

Gestern Morgen spurte ein unbekannter Fahrzeuglenker Richtung Rastplatz Othmarsingen ein. Im letzten Moment bog er wieder auf den Normalstreifen ein. Ein korrekt fahrender Automobilist wurde von diesem Manöver überrascht, wollte ausweichen und verlor die Herrschaft über das Fahrzeug. Dieses überschlug sich. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gestern, Mittwoch, 13. Dezember 2017, kurz vor 6 Uhr, auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich unterwegs. Er befuhr beim Rastplatz Othmarsingen den Verzögerungsstreifen. Im letzten Moment fuhr er unverhofft über die Sicherheitslinie auf den Normalstreifen. Ein korrekt auf dem Normalstreifen herannahender Automobilist wurde von diesem Fahrmanöver überrascht. Um eine Kollision zu verhindern bremste der 27-Jährige und versuchte auszuweichen. Dabei verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug, worauf er mit der Randleitplanke kollidierte. Anschliessend überschlug sich das Fahrzeug mehrfach. Vor dem Stillstand streifte er noch einen Lastwagen, welcher auf dem Rastplatz stand.

Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt zirka 15'000 Franken.

Der unbekannte Fahrzeuglenker, welcher den Unfall ausgelöst haben dürfte, setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten, fort. Er dürfte die Autobahn in Mägenwil verlassen haben. Die Mobile Polizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) sucht Zeugen, sowie den unfallbeteiligten Lenker, welcher mit einem hellen Fahrzeug, Modell ähnlich einem kleinen Lieferwagen, unterwegs war.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

14.12.2017

Othmarsingen – Verunfallter PKW

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau