Rottenschwil: Fünf Verletzte nach Kollision

Viel Schnee bringt reiche Ernte.

Bauernregel

Ein Automobilist geriet in der Nacht zwischen Hermetschwil-Staffeln und Rottenschwil bei winterlichen Strassenverhältnissen auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Beim Unfall wurden fünf Personen leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt zirka 20'000 Franken.

Am Donnerstag, 14. Dezember 2017, kurz vor Mitternacht fuhr ein 24-jähriger Freiämter mit seinem Fiat auf der Mohrentalstrasse von Hermetschwil-Staffeln Richtung Aristau. Zum Unfallzeitpunkt herrschten winterliche Strassenverhältnisse. Der Autofahrer verlor in der Folge die Kontrolle über sein Auto und geriet nach links auf die Gegenfahrbahn. Daraufhin kam es zur Kollision mit einem Richtung Bremgarten fahrenden Nissan.

Für die Verkehrsregelung wurde die Feuerwehr Unterlunkhofen-Rottenschwil aufgeboten.

Alle fünf Insassen der beteiligten Fahrzeuge wurden leicht verletzt und mussten ins Spital geführt werden. Der Sachschaden beträgt zirka 20'000 Franken.

Der Unfallfahrer wird durch die Kantonspolizei an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

16.12.2017

Rottenschwil – Kollision

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau