Schweizer Armee unterstützt Italien bei Waldbrände in der Lombardei

«Ich habe schon Vorräte, aber eher Wein. Damit kommt man auch durch eine Krise.»

Armeechef Philippe Rebord

In Norditalien wüten seit Tagen heftige Waldbrände. Gestern Sonntag hat Italien ein Hilfsangebot der Schweiz angenommen, seit dem frühen Montagnachmittag steht ein Detachement der Schweizer Armee im Einsatz. Zwei Helikopter des Typs Super Puma unterstützen die italienischen Behörden und die Bevölkerung in der Lombardei bei der Waldbrandbekämpfung.

Der Militärflugplatz Locarno ist seit Montagnachmittag die Basis für den Einsatz der Schweizer Armee in Norditalien. Mit zwei Helikoptern unterstützt die Armee im Auftrag des Eidg. Departements des Äusseren (EDA), konkret der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA), die italienischen Behörden bei der Waldbrandbekämpfung in der Lombardei. Dafür setzt die Armee seit dem frühen Nachmittag zwei Helikopter des Typs Super Puma ein, ein weiterer steht als Reserve bereit, falls eine der Maschinen gewartet werden muss.

Nebst dem – freiwilligen – Berufspersonal der Luftwaffe unterstützen auch zwei freiwillige Berufsmilitärs des Lehrverbandes Genie/Rettung die Löscharbeiten, indem sie ihr Fachwissen im Bereich Brandbekämpfung als zivile Angehörige eines Soforteinsatzteams (SET) der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) vor Ort einbringen. Die Gesamtverantwortung für den Einsatz liegt beim Eidg. Departements des Äusseren (EDA) in enger Zusammenarbeit mit der Armee.

Der Einsatz wurde am Montagmorgen vom Bundesrat genehmigt. Gemäss Bundesratsbeschluss darf das Detachement maximal 50 Angehörige aus Armee und Mitarbeitende des VBS umfassen, der Einsatz dauert voraussichtlich bis längstens am Montag, 6. November.

Italien sieht sich wie andere Länder rund ums Mittelmeer dieses Jahr mit ungewöhnlich vielen Waldbränden konfrontiert. Nebst der Lombardei ist derzeit auch das Piemont stark betroffen. Für die Humanitäre Hilfe der DEZA und die Schweizer Armee handelt es bereits um den dritten gemeinsamen Löscheinsatz dieses Jahres: Im Juli hat die Schweiz Helikopter zur Brandbekämpfung nach Montenegro entsandt, im August nach Portugal.

Quelle: Schweizer Armee

31.10.2017

  •  Schweizer Armee in der Lombardei 
  •  Super-Puma der Schweizer Armee 
  •  Super-Puma in der Lombardei