Tankstellenshop in Wettingen überfallen

Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Bertolt Brecht

Wettingen – Tankstellenraub

Wettingen – Tankstellenraub

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

Maskiert und mit einem Messer bewaffnet überfiel ein Unbekannter einen Tankstellenshop in Wettingen. Er raubte Bargeld und konnte trotz intensiver Fahndung flüchten. Die Polizei sucht Augenzeugen.

Der Unbekannte betrat den Verkaufsladen der Tamoil-Tankstelle an der Landstrasse in Wettingen am Montag, 18. Dezember 2017, gegen 19.30 Uhr. Die Kapuze seiner Jacke über den Kopf geschlagen und sein Gesicht vermummt trat er an die Verkäuferin heran. Dabei entblösste er ein Messer, das in seinem Hosenbund steckte und forderte die Angestellte auf, den Tresor zu öffnen. Als der Täter sah, dass sich darin kein Bargeld befand, raubte er den Inhalt der Kasse. Mit einer Beute von mehreren hundert Franken flüchtete er anschliessend.

Das Personal schlug Alarm, worauf die Polizei mit zahlreichen Patrouillen eine intensive Fahndung auslöste. Trotzdem gelang dem Täter die Flucht.

Der 170 bis 175 cm grosse, schlanke und eher jüngere Mann trug eine dunkelblaue Winterjacke, dunkle Jeans und weisse Laufschuhe. Das Personal beschreibt ihn als Südländer, der akzentfreies Hochdeutsch sprach.

Die Kantonspolizei in Baden (Telefon 056 200 11 11) sucht Augenzeugen, die den Täter vor der Tat oder auf der Flucht gesehen haben.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

20.12.2017