Aargau: Mehrere Unfälle auf eisglatter Strasse

Die Anwandlungen der Leidenschaft sind das Glatteis der Klugheit, und hier liegt die Gefahr, sich ins Verderben zu stürzen.

Baltasar Gracián y Morales

Tückisches Glatteis führte Freitag Morgen auf der A3 sowie in Mellingen und Wallbach zu Unfällen. Mehrere Personen wurden leicht verletzt.

Drei Unfälle auf demselben Abschnitt

Auf der A3 bei Mumpf ereigneten sich am Freitag, 2. Februar, kurz vor sechs Uhr auf dem gleichen Abschnitt in kurzer Folge gleich drei Unfälle. In Richtung Zürich kam je ein Auto auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Zwei davon rutschten anschliessend von der Strasse und fuhren gegen die Böschung. Einzig das dritte Auto kollidierte zusätzlich noch mit einem nachfolgenden Wagen.

Bei jedem der drei Unfälle wurde je ein Beteiligter leicht verletzt. Ambulanzen brachten die drei Verletzten in umliegende Spitäler.

Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

Die havarierten Fahrzeuge blockierten die A3 teilweise. Dadurch staute sich der Verkehr auf mehreren Kilometern Länge. Die Unfallstellen waren um 8.20 Uhr geräumt.

Auto überschlug sich

Auf der Birrfeldstrasse in Mellingen geriet eine Automobilistin kurz nach sechs Uhr wegen Glatteis ins Schleudern. Ihr Auto rutschte von der Strasse und überschlug sich.

Die Frau erlitt leichte Verletzung und wurde durch die Ambulanz ins Spital gebracht. Am Auto entstand Totalschaden.

Mit Roller gestürzt

Zur gleichen Zeit kam es auch in Wallbach zu einem Glatteisunfall. Beim Befahren eines Kreisels stürzte eine Rollerfahrerin und verletzte sich leicht. Eine Ambulanz brachte sie zur näheren Untersuchung ins Spital. Am Roller entstand nur leichter Schaden.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

3.2.2018

Kantonspolizei Aargau im Einsatz

Kantonspolizei Aargau im Einsatz

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau