Endingen: Zwei Unfallereignisse auf Schulweg

Das ist ein weiser Mann, der sich an eines andern Unfall bessern kann.

Martin Luther

Eine 15-jährige Velofahrerin und ein gleichaltriger Mofafahrer kollidierten in Endingen mit einem Baum, welcher die Strasse blockierte. Beide mussten ins Spital geführt werden.

Am Donnerstagmorgen, 18. Januar 2018 ereigneten sich an der Buckstrasse in Endingen zwei Unfälle von Jugendlichen.

Der Sanitätsnotruf nahm um zirka 07.15 Uhr die Meldung über eine Kollision zwischen einem 15-jährigen Mofa-Lenker und einem Baum, welcher die Strasse blockierte. Der Unfallbeteiligte aus der Region wurde durch die Ambulanzbesatzung ins Spital geführt. Er dürfte leichte Verletzungen erlitten haben. Zur Beseitigung des Baums, welcher vermutlich der starken Winde zu Boden gefallen war, wurde ein Feuerwehrangehöriger aufgeboten.

Am gleichen Vormittag, kurz vor 09.30 Uhr ging dann eine weitere Meldung eines Unfalls ein. Eine 15-jährige Schülerin, welche am Morgen von Endingen Richtung Lengnau fuhr, kollidierte als Velofahrerin mit einem Baum. Sie begab sich in der Folge in die Schule, musste aber später, nach dem Notruf auf den Sanitätsnotruf 144 durch die Ambulanz am Wohnort abgeholt und ins Spital eingeliefert werden. Nach ersten Informationen erlitt sie mittelschwere Verletzungen.

Der Unfallereignisse dürften beide am selben Ort geschehen sein.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

19.1.2018

Endingen – Kollision Velo mit Mofa

Endingen – Kollision Velo mit Mofa

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau