Gränichen: Am Steuer eingeschlafen

Die grösste Erfindung des Menschen war das Rad - bis er sich dahinter setzte.

Sprichwort

Gränichen - am Steuer eingeschlafen

Gränichen - am Steuer eingeschlafen

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

Weil er während der Fahrt einnickte, kam ein junger Automobilist Sonntags am frühen Abend innerorts von der Strasse ab. Das Auto prallte gegen einen Zaun und kippte. Verletzt wurde niemand.

In einem Seat fuhr der 25-jährige Schweizer am Sonntag, 4. Februar 2018, gegen 18 Uhr von Suhr nach Gränichen. In einer leichten Rechtskurve kurz nach der Coop-Tankstelle nickte er ein. Dadurch geriet das Auto auf die Gegenfahrbahn und prallte auf der anderen Strassenseite gegen einen Zaun. Dabei kippte der Wagen und blieb auf der Seite liegen.

Der Lenker blieb unverletzt. Am Auto sowie am Zaun entstand jedoch grosser Schaden.

Die Kantonspolizei Aargau verzeigte den Unfallverursacher und nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Am Steuer eingeschlafen, Gränichen - am Steuer eingeschlafen, coop tankstelle, Kantonspolizei Aargau,

Quelle: Kantonspolizei Aargau

6.2.2018