Hirschthal: 14-jähriger Mofalenker verunfallt

Das tut dann manchmal schon etwas weh.

Beat Buchwalder, Loipenchef Kalthof-Wiliberg

Kantonspolizei Aargau

Kantonspolizei Aargau

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

Ein Jugendlicher kam am Freitag mit seinem Mofa zu Fall und zog sich Beinverletzungen zu. Da er alkoholisiert unterwegs war, nahm ihm die Polizei den Führerausweis vorläufig ab.

Ein 14-jähriger Schweizer beabsichtigte am Freitagabend, 26. Januar 2018, kurz nach 22.30 Uhr mit seinem Motorfahrrad von Schöftland herkommend in den Feldackerweg abzubiegen. Dabei kam er zu Fall, als er an einem Gartenzaun hängen blieb. Durch die alarmierte Ambulanzbesatzung musste er mit Verdacht auf Beinfraktur ins Spital eingeliefert werden.

Der Atemlufttest, der durch die Polizei vorgenommen, zeigte, dass der Verunfallte unter Alkoholeinfluss gestanden haben dürfte.

Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

28.1.2018