Würenlos/A1 / Lenzburg: Mutmassliche Einbrecher festgenommen

Sind die Eltern Narren, werden die Kinder Räuber.

Jüdisches Sprichwort

Vor Einbruch schützen

Vor Einbruch schützen

Bild ZVG AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN

Auf der Raststätte Würenlos nahm die Polizei gestern zwei verdächtige Litauer fest. Zur gleichen Zeit griff die Polizei in Lenzburg drei Rumänen auf, die mutmasslich als Bettler und Einbrecher aktiv waren.

Verdächtige Litauer auf der Raststätte

Anlässlich einer Routinekontrolle stiess eine Patrouille der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal am Montagmorgen, 8. Januar 2018, auf der A1-Raststätte Würenlos auf ein Auto. Im VW Golf mit ausländischen Kontrollschildern sassen zwei Litauer im Alter von 23 und 24 Jahren, beide ohne Wohnsitz in der Schweiz.

Bei der eingehenden Kontrolle auf dem Polizeiposten zeigte sich, dass die beiden Litauer wegen Diebstahls polizeibekannt waren. Dies erhärtete den Verdacht, dass die beiden nicht wie behauptet als Touristen, sondern zur Begehung von Straftaten in der Schweiz weilten. Sie wurden daher der Kantonspolizei Aargau übergeben, welche sie für entsprechende Ermittlungen festnahm.

Einbruchswerkzeug im Auto

Ebenfalls am späten Montagvormittag ging bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung ein, wonach am Bahnhof Lenzburg zwei aufdringliche Bettler die Passanten belästigten. Eine Patrouille der Regionalpolizei Lenzburg traf die beiden an und brachte sie zur gründlichen Kontrolle auf den Polizeiposten. Die Kantonspolizei Aargau nahm die beiden Rumänen im Alter von 19 und 23 Jahren für weitere Ermittlungen fest.

Bei der Regionalpolizei Lenzburg erschien dann am Nachmittag eine 16-jährige Rumänin, welche angab, auf der Suche nach ihren Begleitern zu sein.

Im Portemonnaie der jungen Frau stiessen die Polizisten auf eine Gedenkmünze, die aus einem Einbruch stammen könnte. Die Kantonspolizei Aargau nahm daher auch die 16-Jährige fest.

Entgegen der Aussagen der zuvor festgenommenen Männer, mit dem Zug auf der Durchreise ins Elsass gewesen zu sein, erklärte die Frau, zu dritt im Auto angereist zu sein. Tatsächlich stand der Ford mit französischen Schildern auf einem Parkplatz in Lenzburg. Darin fand die Polizei eine Handtasche, in der verschiedene Einbruchswerkzeuge zum Vorschein kamen.

Das Trio steht unter dringendem Verdacht, in der Schweiz auf Einbruchstour gewesen zu sein. Die Kantonspolizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

10.1.2018

Kantonspolizei Aargau im Einsatz

Kantonspolizei Aargau im Einsatz

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau