Startanlass des neuen Kommandos Operationen

Max Frisch

Die Schweizer Armee ist kriegerisch nicht geprüft worden, deshalb eignet sie sich zur Legende.

Max Frisch

Am Freitag, 5. Januar 2018, hat Korpskommandant Aldo C. Schellenberg im Berner Kursaal seine Kader auf die neuen, bevorstehenden Aufgaben eingeschworen. In einem schlichten, aber würdigen Startanlass erörterte er als erster Chef Kommando Operationen seine Gedanken und Überlegungen zu den bevorstehenden Herausforderungen und zur Führung des neuen Kommandos.

«Wir haben die gemachten Versprechen im Zusammenhang mit der WEA umzusetzen, das Leistungsprofil zu erfüllen und den Erwartungen und dem Vertrauen von Politik und Gesellschaft sowie der Angehörigen der Armee gerecht zu werden», hielt Korpskommandant Aldo C. Schellenberg fest. Deshalb gehe es ihm im Jahr 2018 im Sinne der Zielsetzung um Folgendes:

• Auf allen Stufen die neuen Strukturen einnehmen, die damit verbundenen Verantwortlichkeiten rollenkonform wahrnehmen und die Anforderungen für Leistungen in Einsätzen und Ausbildung erklären;

• jederzeit die befohlenen Bereitschaftsauflagen einhalten und alle planbaren und nicht planbaren Einsätze erfolgreich leisten;

• mit intensivem Eigentraining die Grundbereitschaft aller Stäbe und Formationen gemäss Vorgaben für die Bereitschaft der Formationen erreichen;

• mit dem Gros der Milizformationen mit hoher Bereitschaft (MmhB) die Mobilmachung praktisch üben und die Umsetzung der materiellen und zeitlichen Bereitschaftsvorgaben überprüfen;

• mit anforderungsreichen, gut organisierten Dienstleistungen sowie wertschätzendem, respektvollem und verantwortungsbewusstem Führungsstil die Milizangehörigen der Armee überzeugen und gewinnen;

• mit aktiver Bewirtschaftung potenzieller Kandidaten den Kadernachwuchs permanent sicherstellen;

• und schliesslich auf allen Stufen laufend die Lehren aus den Einsätzen und Ausbildungsdiensten ziehen und Verbesserungsmassnahmen im eigenen Verantwortungsbereich einleiten, um günstige Voraussetzungen für die kontinuierliche Weiterentwicklung zu schaffen.

«Ich bin überzeugt, dass wir diese Ziele gemeinsam erreichen werden und damit beweisen, dass wir aus dem Stand in der Lage sind, die von uns geforderten Leistungen zu erbringen.» Mit «für Ihr Engagement für eine glaubwürdige Armee als strategische Reserve des Bundes und für die Sicherheit und Freiheit unser lieben Heimat danke ich Ihnen von Herzen», schloss er seine Ausführungen.

Quelle: Schweizer Armee

Bilder ZVG: Schweizer Armee

7.1.2018