Biedermann und die Brandstifter in Zofingen

Die Kunst ist der Statthalter der Utopie.

Max Frisch

Biedermann und die Brandstifter

Biedermann und die Brandstifter

Bild ZVG Stadt Zofingen

Mit «Biedermann und die Brandstifter» steht am 27. Februar 2018 eines der erfolgreichsten Stücke des Schweizer Schriftstellers und Architekten Max Frisch auf dem Programm von Musik & Theater Zofingen. «Das Lehrstück ohne Lehre» wird vom Theater Biel Solothurn TOBS im Stadtsaal Zofingen aufgeführt.

Frischs Protagonist Gottlieb Biedermann, gastfreundlich, dafür wenig durchsetzungsfähig, erfährt aus der Zeitung von Brandstiftungen in der nahen Gegend. Als der arbeitslose Joseph Schmitz bei Biedermann um Unterkunft bittet, gewährt ihm Biedermann Obdach. Schmitz verlängert ungefragt seinen Aufenthalt. Die Zeichen, dass Schmitz ein Brandstifter sein könnte, vermehren sich, werden aber von Biedermann ignoriert. Ohne sein Einverständnis nimmt Schmitz einen zweiten Gast auf, und die beiden Männer deponieren Benzinfässer auf dem Dachboden. Trotz diesen eindeutigen Indizien getraut sich Biedermann nicht, seinem Misstrauen nachzugehen und die beiden auf die Strasse zu setzen. Die Lage spitzt sich zu, derweil Biedermann das Bild des intakten Haushalts zu wahren versucht.

Seinen ersten Bühnenauftritt hatte der Fabrikbesitzer Gottlieb Biedermann vor genau 60 Jahren im Schauspielhaus Zürich. Frisch erzählt mit der fiktiven Figur ein Drama, das zu den meistgespielten Stücken des 20. Jahrhunderts gehört.

Inszeniert von Katharin Rupp bringt das Theater Biel Solothurn ein Stück zur Aufführung, das eine Anpassung hinterfragt, die zwar bequem aber auch gefährlich sein kann.

Vorverkauf:

Stadtbüro Zofingen: Ticketverkauf am Schalter

www.starticket.ch oder Tel. 0900 325 325 (CHF 1.19/Min. ab Festnetz) und alle Starticket-Vorverkaufsstellen

Abendkasse

Quelle: Stadt Zofingen

16.2.2018