Musikalische Hommage an Billie Holiday in Zofingen

Billie Holiday

Manchmal ist es schlimmer, einen Kampf zu gewinnen, als ihn zu verlieren.

Billie Holiday

Sona MacDonald in BLUE MOON

Sona MacDonald in BLUE MOON

Bild ZVG Eurostudio Landgraf

Im Mittelpunkt steht das kurze Leben der Jazzgesang- Ikone Billie Holiday (1915–1959) zwischen Triumph und Absturz, Rampenlicht und Gefängnis, Höhenflug und Drogensumpf.

Billie Holiday sang so intensiv, wie sie lebte. Erste kleine Auftritte in den Clubs von Harlem und Beginn ihrer Karriere, als Benny Goodman sie dort hört. Schnell wird sie zu einer Ikone der Swing-Ära. Der Wendepunkt im «Café Society», dem ersten New Yorker Jazzclub ohne Rassentrennung, in dem es sogar möglich war, einen Song wie «Strange Fruit» zu singen, eine offene Anklage gegen die rassistische Lynch-Justiz der Südstaaten.

Die Hommage «Blue Moon» beleuchtet in einem «Gemälde mit Musik» (Torsten Fischer) schlaglichtartig und ungeschönt das tragische Dasein der grossen Sängerin, lässt in Erzählpassagen auch ihre männlichen Wegbegleiter zu Wort kommen und widmet sich vor allem den unvergesslichen Songs der Lady Day – wie sie auch genannt wurde: Body and Soul, The Man I Love, As Time Goes By und natürlich Blue Moon.

Von Torsten Fischer und Herbert Schäfer

Regie: Torsten Fischer

Mit Sona MacDonald und Nikolaus Okonkwo

Vierköpfige Live-Band: Klavier, Klarinette/ Saxophon/Flöte, Kontrabass, Schlagzeug

Theater in der Josefstadt, Wien

Eurostudio Landgraf

Datum, Ort, Preise und Vorverkauf:

Mittwoch 25. April 2018 / 20 Uhr / Stadtsaal Zofingen

CHF 46.– /40.– (Schüler/Studenten/Kulturlegi CHF 23.– /20.–)

www.starticket.ch, Tel. 0900 325 325 (CHF 1.19/Min. ab Festnetz) und alle Starticket-Vorverkaufsstellen oder Stadtbüro Zofingen

Weitere Aufführung: Di 24. April Stadttheater Olten

Quelle: Musik & Theater Zofingen

Billie Holiday – Come Rain Or Come Shine

Frohes Wochenende

Frohes Wochenende

Frohes Wochenende

Bild created by Artillerie-Verein Zofingen