Zofinger Jugendkulturlokal OXIL startet in den Regelbetrieb

Manches Fest ist ein Gesundheitstest.

Erhard Horst Bellermann

Seit dem 1. Januar 2018 ist das Zofinger OXIL kein Pilotprojekt mehr. Der Betrieb wird dank dem klaren Einwohnerratsentscheid vom 18. September 2017 nach dreijähriger Pilotphase in den Regelbetrieb überführt. Dies wird mit einem Dankesfest mit kulturellen und kulinarischen Überraschungen würdig gefeiert.

Die erfreuliche Zustimmung des Zofinger Einwohnerrats zum OXIL, dem zentralen Ort für Jugendkultur in Zofingen, ist auf eine erfolgreiche Arbeit der Betreiberschaft, Offene Kinder- und Jugendarbeit und Verein OX. Kultur, zurückzuführen. In enger Zusammenarbeit wurde nach einem erfolgreichen Umbau ein vielseitiges Kulturprogramm für Jugendliche und Junggebliebene angeboten. Nur das Engagement vieler Ehrenamtlicher ermöglichte es bis anhin, den Betrieb in dieser Grösse zu unterhalten. Das gemeinsame Wirken einer städtischen Jugendarbeit und eines unabhängigen Kulturvereins ist ein einzigartiges Modell. So können Synergien optimal genutzt werden.

Das OXIL ist jeweils an Wochenenden geöffnet und bietet eine breite Palette an Konzert-, Party- und Kulturangeboten. Der Bistrobetrieb am Donnerstagabend lädt zum Verweilen im kleineren Rahmen ein. Es kann gut sein, dass die Gäste mit einem Singer-Song-Writer-Konzert belohnt werden. Das OXIL spricht mit seinem Programm verschiedene Zielgruppen an und hat sich als Veranstaltungsort einen Namen gemacht: Es zählt mittlerweile zu den wichtigsten Jugendkulturhäusern im Kanton. Neben dem Verein OX. Kultur organisieren Jugendliche monatlich gemeinsam mit der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Veranstaltungen.

Nebst der Betreiberschaft hat sich der Eigentümer der Liegenschaft an der Brühlstrasse 6, Heiner Hoerni, stets für die Vision OXIL eingesetzt. Seit Beginn hat er die Entwicklung des Jugendkulturlokals in den ehemaligen Räumlichkeiten des Jugendtreffs unterstützt. Ebenfalls Unterstützung hat das OXIL durch die Nachbarschaft erfahren, welche offen gegenüber der neuen Nutzung war und mit einem Sitz in der Begleitgruppe vertreten ist.

Am Donnerstag, 25. Januar 2018, wird der Regelbetrieb des OXILs im festlichen Rahmen gefeiert. Das Fest soll so vielseitig wie das Jugendkulturlokal sein. Darum werden Augen, Ohren und Gaumen mit feinsten kulturellen und kulinarischen Leckerbissen verwöhnt. Eingeladen sind alle, welche das OXIL finanziell und ideologisch unterstützt haben, alle Mitwirkenden und OXIL-Freunde, aber auch diejenigen, welche den positiven Entscheid mitfeiern wollen. Gestartet wird um 19 Uhr mit einem leckeren Risotto. Nach einer symbolischen Performance erwarten die Gäste zwei spannende Konzerte. Nach der schrägen Zizi Transistor folgt eine sphärische Klangreise von Roger Odermatt. Odermatt tritt erstmals unter dem Namen MONOH auf und zieht mit Sitar-Klängen das Publikum in seinen Bann.

Quelle: Stadt Zofingen

23.1.2018

Jugendkulturlokal OXIL

Donnerstag, 25. Januar 2018

Ab 19 Uhr: Risotto und Performance

Anschliessend Konzerte: Zizi Transistor und MONOH

Bild ZVG Stadt Zofingen