Zweiter Värsli-Morge in der Stadtbibliothek Zofingen

Rosette Niederer, Schweizer Lehrerin und Schulleiterin

Gute Bücher sind Zeitgewinn, schlechte Bücher Zeitverderber, gehaltlose Bücher sind Zeitverlust.

Rosette Niederer, Schweizer Lehrerin und Schulleiterin – Pionierin der Mädchenbildung

Värslimorge Stadtbibliothek Zofingen

Värslimorge Stadtbibliothek Zofingen

Dieses Buchstart-Set sowie weitere Titel zur Sprachförderung gibt es in der Stadtbibliothek Zofingen. Bild ZVG Stadt Zofingen

In der Stadtbibliothek Zofingen findet am Donnerstag, 26. April 2018 um 9.30 Uhr der nächste Värsli-Morge für Kinder von 9 Monaten bis 3 Jahren statt. Gemeinsam mit ihren Eltern oder nahen Bezugspersonen üben sie Verse und Klatschspiele ein, die unterwegs und zuhause genauso viel Spass machen wie in der Stadtbibliothek.

Verse, Finger- und Klatschspiele sind praktische und wertvolle Begleiter beim Erlernen der Sprache. So bringt die passionierte Leseanimatorin Angela Demarmels auch zu diesem Värsli-Morge eine schöne Auswahl an Reimen mit und dazu erst noch die Geschichte von Flecki, dem jungen Hund, der auf Reisen geht.

Der Värsli-Morge gehört zu den fixen Angeboten der Stadtbibliothek Zofingen im Rahmen des Projekts "Buchstart Schweiz", dessen Ziel es ist, Kleinkinder in ihrer Sprachentwicklung zu fördern und ihnen den Zugang zu Büchern zu erleichtern. Deshalb soll jedes Kind im Verlauf des ersten Lebensjahres ein "Buchstart"-Paket mit drei Büchern erhalten.

Das Paket kann in der Stadtbibliothek Zofingen und vielen weiteren Bibliotheken in der ganzen Schweiz gratis bezogen werden. Die Stadtbibliothek bietet zudem in der speziell gekennzeichneten Buchstart-Ecke Medien zum Thema sowie Bilder- und Pappbücher an. Eltern, die sich ins Thema einlesen wollen, finden ebenfalls eine Auswahl an Ratgebern.

Der Värsli-Morge ist jeweils gut besucht. Um Anmeldung bei der Stadtbibliothek (062 752 16 53, stadtbibliothek@zofingen.ch) wird gebeten.

Quelle: Stadt Zofingen

17.4.2018