«Jugend und Musik»: Über 46’000 Teilnehmende an Lagern und Kursen

Wolfgang Amadeus Mozart

Gefurzt wird immer in der Nacht, und immer so, dass es ganz schön kracht.

Wolfgang Amadeus Mozart

Musik

Musik

Symbolbild by Steve Buissinne from Pixabay

Seit 2017 unterstützt das Bundesamt für Kultur (BAK) im Rahmen des Programms Jugend und Musik (J+M) Musikkurse und -lager finanziell. Insgesamt wurden seit Beginn des Programms bis Ende Juni 2020 907 J+M-Lager und 544 J+M-Kurse durchgeführt. Die Anzahl Teilnehmende pro Jahr nimmt dabei stetig zu. So haben sich im Jahr 2019 die Gesuche gegenüber 2017 mehr als verdoppelt. Dies geht aus dem Bericht zur Förderperiode 2016-2020 hervor, den das BAK veröffentlich hat.

Insgesamt haben schweizweit bereits über 46'000 Kinder und Jugendliche an J+M-Angeboten teilgenommen. Per Juni 2020 waren bereits 17‘000 Kinder und Jugendliche für J+M-Kurse und -Lager angemeldet (2017: rund 8700; 2018: rund 15‘500; 2019: knapp 21‘000). Per Ende Juni 2020 verfügte das Programm über 1’036 zertifizierte J+M-Leiterinnen und -Leiter. Seit dem Start von J+M wurden vom Bund rund 7,5 Millionen Franken in das Programm investiert. Rund 5 Mio. Fr. davon entfielen auf die Unterstützung von J+M-Kursen und J+M-Lagern, und ungefähr 500'000 Fr. auf die Beiträge an die Aus- und Weiterbildung von J+M-Leitenden. Seit 2019 beteiligt sich auf der Grundlage eines im Mai 2018 abgeschlossenen zwischenstaatlichen Abkommens auch das Fürstentum Liechtenstein am Programm J+M.

Das grosse Interesse an den J+M-Angeboten ist als Erfolg zu werten. Gleichzeitig stellt das deutliche Wachstum des Programms in den nächsten Jahren eine grosse Herausforderung dar.

Das Programm «Jugend und Musik»

Am 23. September 2012 haben Volk und Stände eine neue Verfassungsbestimmung zur Förderung der musikalischen Bildung mit 72,7 Prozent Ja-Stimmen angenommen. Der neue Artikel 67a BV will die musikalische Bildung stärken: Alle Kinder und Jugendlichen sollen die Möglichkeit haben, sich musikalisch zu betätigen. Zur Umsetzung des neuen Verfassungsartikels im Bereich der ausserschulischen musikalischen Förderung hat der Bund 2016 das Programm «Jugend und Musik» gestartet.

J+M hat zum Ziel, Kinder und Jugendliche zur musikalischen Aktivität zu führen und damit ihre Entwicklung und Entfaltung ganzheitlich zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, werden J+M-Kurse und J+M-Lager für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 20 Jahren sowie die Aus- und Weiterbildung von J+M-Leiter*innen finanziell unterstützt.

Die dreisprachige Webseite des Programms J+M (www.jugendundmusik.ch) beinhaltet ausführliche Informationen zu Aufbau, Inhalt, Prozessen und Partnerschaften des Programms. Kleine Filme geben zudem Einblicke in ein J+M-Lager und ein J+M-Abschlusskonzert mit Kindern und Jugendlichen.

J+M und COVID-19

Die Coronakrise hat auch auf das Programm J+M grosse Auswirkungen. Viele J+M-Kurse und J+M-Lager, die in den Frühlingsferien, über Auffahrt und Pfingsten und in den Sommerferien geplant waren, mussten abgesagt werden. Das Programm J+M übernimmt die aufgrund der Absage entstandenen Kosten der Veranstalterinnen und Veranstalter. Für die Durchführung von Kursen und Lagern in Zeiten von COVID-19 hat das Bundesamt für Sport (BASPO) in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG), dem Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) und dem BAK generelle Rahmenbedingungen verfasst, die für die Erarbeitung von spezifischen Lagerschutzkonzepten gelten.

Quelle: Bundesamt für Kultur

5.9.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.