Auto von 19-jährigen Fahrer überschlug sich in Uerkheim

Forrest Gump

Dumm ist, wer dumme Sachen macht.

Forrest Gump

Uerkheim - Selbstunfall

Uerkheim - Selbstunfall

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

Mit leichten Verletzungen kam gestern ein Neulenker davon, als sich sein Auto bei einem Unfall in Uerkheim überschlug und total demoliert zum Stillstand kam.

Der 19-Jährige fuhr am Sonntag, 11. Oktober 2020, gegen 13 Uhr auf der Hinterwilerstrasse von Mühlethal her talwärts in Richtung Uerkheim. In einer Linkskurve verlor er die Herrschaft über den Opel. Dieser kam rechts von der Strasse ab und geriet auf die ansteigende Grasböschung. In der Folge überschlug sich der Wagen, knallte auf das Dach und kam rund hundert Meter weiter unten wieder auf den Rädern zum Stillstand.

Der junge Mann erlitt leichte Verletzungen. Eine Ambulanz brachte ihn zur Untersuchung ins Spital. Am Auto entstand Totalschaden. Zudem drückte der Wagen einen grossen Spiegel am Strassenrand zu Boden.

Als Unfallursache steht derzeit eine nicht angepasste Geschwindigkeit im Vordergrund. Die Kantonspolizei Aargau nahm dem Neulenker den Führerausweis auf Probe vorläufig ab.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

12.10.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.