Autobahn A3, Höhe Brugg: Mit überhöhter Geschwindigkeit und unter Alkoholeinfluss Unfall verursacht

Beat Gomes, Gemeinderat Mellingen

Ich war feuchtfröhlich unterwegs.

Beat Gomes, Gemeinderat Mellingen

Alkohol am Steuer

Alkohol am Steuer

Symbolbild by by Pexels from Pixabay

Ein 29-jähriger Autolenker fuhr mit seinem BMW mit massiv übersetzter Geschwindigkeit und unter Alkoholeinfluss auf der A3 Richtung Basel, als er mit einem weiteren Personenwagen kollidiert. Keiner der Beteiligten wurde verletzt.

Ein 29-jähriger Autolenker fuhr mit seinem BMW mit massiv übersetzter Geschwindigkeit und unter Alkoholeinfluss auf der A3 Richtung Basel, als er mit einem weiteren Personenwagen kollidiert. Keiner der Beteiligten wurde verletzt.

Heute Morgen, 18. Oktober 2020, zirka 05:15 Uhr, fuhr ein 29-jähriger Russe mit massiv überhöhter Geschwindigkeit mit seinem BMW auf der Autobahn A3 in Richtung Basel, als er Höhe Brugg einem Tesla auffuhr und diesen in die Mittelleitplanke schob. Wie durch ein Wunder wurde keiner der Beteiligten verletzt. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Der beim Unfallverursacher durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von umgerechnet 1.9 Promille.

Zur Abklärung des Verdachts auf Fahren unter Drogen- und Alkoholeinfluss hat die zuständige Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach beim Unfallverursacher eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Die Kantonspolizei hat dem Unfallverursacher den Führerausweis auf der Stelle aberkannt. Der genaue Unfallhergang wird nun abgeklärt.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

18.10.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.