Berufseinstieg in der Rezession – was die Forschung zeigt

Markus Söder, Ministerpräsident Bayern

Wir leben in anderen Zeiten.

Markus Söder, Ministerpräsident Bayern

Lehrlinge

Lehrlinge

Symbolbild by Pixabay

Die Covid-19-Pandemie führt zu einer Rezession der Wirtschaft und zu zunehmender Jugendarbeitslosigkeit. Diese betrifft besonders junge Arbeitnehmende, die nach Abschluss ihrer Ausbildung neu in den Arbeitsmarkt eintreten.

Forschende des Schweizerischen Observatoriums für die Berufsbildung OBS EHB zeigen in einem neuen «Trend im Fokus»-Paper die Mechanismen auf, die dazu führen können, dass ein erschwerter Berufseinstieg sich langfristig negativ auf die Erwerbslaufbahn auswirkt. Auch Erkenntnisse aus der internationalen Forschung zum Einfluss von Rezessionen auf den Berufseinstieg sowie die Forschung zu Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteigern in der Schweiz sind im Paper zusammengefasst. Aus diesen Erkenntnissen lassen sich Schlussfolgerungen für die aktuelle Lage ziehen.

Das Paper «Trend im Fokus: Berufseinstieg in der Rezession – Erkenntnisse aus der Forschung» lässt sich downloaden unter: www.ehb.swiss/berufseinstieg-rezession-was-die-forschung-zeigt.

Quelle: Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung

28.9.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.