Birmenstorf: Autolenker kollidiert mit Verkehrsschild und landet im Feld

Steffen Geiger, Verkehrsmediziner

Die meisten klammern sich an ihren Fahrausweis.

Steffen Geiger, Verkehrsmediziner

Birmensdorf Selbstunfall

Birmensdorf Selbstunfall

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

In der Nacht auf Freitag, verursachte ein Autolenker einen Selbstunfall. Dabei kollidierte dieser mit einem Verkehrsschild, einer Verkehrsinsel und landete im Anschluss im angrenzenden Feld. Der Führerausweis musste der Lenker abgeben.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, 21. Mai 2020 kurz vor 23.30 Uhr in Birmenstorf auf der Fislisbacherstrasse. Eine Anwohnerin meldete dem Polizeinotruf, wonach sie quietschende Reifen gehört habe. Nun könne sie ein Auto in einem Feld stehend feststellen.

Die ausgerückte Patrouille der Polizei konnte das Fahrzeug betreffen. Der Lenker war jedoch nicht zugegen.

Der Lenker, ein 54-jähriger Schweizer, konnte in der Folge ermittelt und an dessen Wohnort betroffen werden. Die zuständige Staatsanwaltschaft Baden eröffnete ein Strafverfahren und ordnete die Sicherstellung des Fahrzeuges sowie eine Blutprobe an.

Der Führerausweis musste der Lenker, zu Handen der Entzugsbehörde, abgeben.

Der Unfallhergang ist noch unklar. Ermittlungen dazu hat die Kantonspolizei Aargau aufgenommen.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

22.5.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.