Etliche Lenker beim Rückreiseverkehr von der Street Parade unter Drogeneinfluss gestoppt

Forrest Gump

Dumm ist, wer dumme Sachen macht.

Forrest Gump

Rückreiseverkehr Street Parade

Rückreiseverkehr Street Parade

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

Im Zusammenhang mit der 'Street Parade' in Zürich stoppte die Polizei im Aargau 15 Lenker, die unter Drogeneinfluss standen.

Die Kantonspolizei Aargau sowie die Regionalpolizei Wettingen-Limmattal kontrollierten am Sonntag, 11. August 2019 den Rückreiseverkehr der 'Street Parade' in Zürich. Durch die Einsatzkräfte wurden insgesamt 450 Fahrzeuge angehalten. Kontrolliert wurden rund 680 Lenker und Insassen, die mehrheitlich in der Schweiz, vereinzelt aber auch in Nachbarländern wohnhaft sind.

Bei 15 Lenkerinnen und Lenker bestand der Verdacht auf Drogeneinfluss, weshalb die zuständige Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe anordnete. 14 Personen waren zudem alkoholisiert.

Im Übrigen waren drei der kontrollierten Personen im Fahndungsregister ausgeschrieben. Ferner resultierten 9 Verzeigungen wegen sonstigen Wiederhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz sowie 59 Ordnungsbussen.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

13.8.2019

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.