Gränichen: Versuchter Raubüberfall auf 87-Jährigen – Zeugenaufruf

Jüdisches Sprichwort

Sind die Eltern Narren, werden die Kinder Räuber.

Jüdisches Sprichwort

Räuber

Räuber

Symbolbild. Foto d-keller from Pixabay

Am Samstagabend wurde ein 87-jähriger Mann von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht und aufgefordert, sein Geld auszuhändigen. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Samstagabend, 27.09.2020, kurz nach 20:00 Uhr, war ein 87-jähriger Mann zu Fuss in Gränichen unterwegs. Auf der Verbindungsbrücke zwischen der Vorstadtstrasse und dem Holtengraben wurde er von einem unbekannten, jungen Mann mit einem Messer bedroht und aufgefordert, sein Geld auszuhändigen. Der Mann weigerte sich sein Geld zu geben, worauf der unbekannte Mann zu Fuss in unbekannte Richtung flüchtete. Der unbekannte Mann fiel dem 87-Jährigen bereits zuvor auf, da er ihn mehrmals mit einem Mountainbike kreuzte.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndung mit mehreren Patrouillen der Kantons- sowie der umliegenden Regional- und Stadtpolizeien konnte der Tatverdächtige nicht angehalten werden.

Signalement

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

Maximal 20-jährig, ca. 170 cm gross, schlanke Statur, trug eine schwarze Jacke mit Kapuze, lange dunkle Hosen sowie eine Einwegmaske. War mit einem Mountainbike unterwegs.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer Angaben zur Tat oder zum Tatverdächtigen machen kann, wird gebeten, sich beim Stützpunkt Unterkulm (Tel. +41 62 768 55 00) zu melden.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

27.9.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.