Kinder bei Unfall in Kölliken verletzt – Autofahrer geflüchtet

Johann Gottfried Seume

Wo man Gefahren nicht besiegen kann, ist Flucht der Sieg.

Johann Gottfried Seume

Kantonspolizei Aargau im Einsatz

Kantonspolizei Aargau im Einsatz

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

Ein unbekannter Autofahrer kollidierte heute Morgen mit einem Kind samt Velo, welcher auf dem Fussgängerstreifen die Hauptstrasse überquerte. Durch die Wucht schleuderte es dieses in ein weiteres Kind. Beide wurden dabei mittelschwer verletzt. Der Unfallfahrer flüchtete und wird nun von der Polizei gesucht.

Ein unbekannter Autofahrer fuhr am Dienstag, 8. Januar 2019, um 7.45 Uhr, auf der Hauptstrasse in Kölliken aus Richtung Aarau. Beim Fussgängerstreifen auf Höhe der Einmündung Metzgergasse, überquerten zwei Kinder im Alter von 7 und 12 Jahren via Fussgängerstreifen die Hauptstrasse. Eines davon war mit dem Fahrrad unterwegs. Ein dunkler Pick-up näherte sich in diesem Moment dem Fussgängerstreifen, worauf es zur Kollision mit dem Jungen samt Fahrrad kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser in den 7-jährigen Knaben geschleudert.

Beide Kinder wurden mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht.

Der Unfallfahrer setzte seine Fahrt, ohne sich um die Verletzten zu kümmern, in Richtung Safenwil fort. Aufgrund der aufgefundenen Fahrzeugteile handelt es sich um einen dunklen Ford Ranger. Die Kantonspolizei nahm die Ermittlungen betreffend Unfallfahrer auf.

Wer Angaben zu diesem oder zum Fahrzeug machen kann, wird gebeten, sich mit der Mobilen Polizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

9.1.2019