Mutmasslicher Einbrecher nach Einbruch in Frick festgenommen

Jüdisches Sprichwort

Sind die Eltern Narren, werden die Kinder Räuber.

Jüdisches Sprichwort

Ein 28-jähriger Mazedonier konnte im Anschluss an einen Einbruchdiebstahl festgenommen werden. Dieser steht unter dringendem Tatverdacht vergangene Nacht in Frick in ein Reisebüro eingebrochen zu sein.

Am Montag, 31. August 2020, kurz nach 02.30 Uhr, ging bei der Notrufzentrale ein Einbruchalarm aus einer Bijouterie in Frick ein. Umgehend wurden mehrere Patrouillen an die Hauptstrasse aufgeboten.

Beim Tatobjekt angekommen konnte festgestellt werden, dass ein Fenster sowie im Innern mehrere Türen zum Reisebüro sowie zur Bijouterie ausgewuchtet wurden. Im Gebäude selbst konnten keine Personen betroffen werden. Die Täterschaft dürfte vor dem Eintreffen der Patrouille geflüchtet sein.

Beim Reisebüro sowie der Bijouterie entstand grosser Sachschaden.

Der ersteintreffenden Patrouille fiel auf, dass ein Auto mit italienischem Kontrollschild ohne Licht am Tatobjekt vorbeifahren wollte. Dieses wurde umgehend zur Kontrolle angehalten. Der Lenker, ein 28-jähriger Mazedonier, wurde aufgrund dringendem Tatverdacht, festgenommen.

Die Ermittlungen zum Einbruch wurde durch die Kantonspolizei Aargau aufgenommen. Zum Deliktsgut bestehen noch keine Angaben. Die zuständige Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete ein Strafverfahren.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

31.8.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.