Oberentfelden / Birmenstorf: Zwei Senioren verursachen Verkehrsunfälle

Steffen Geiger, Verkehrsmediziner

Die meisten klammern sich an ihren Fahrausweis.

Steffen Geiger, Verkehrsmediziner

Oberentfelden Verkehrsunfall

Oberentfelden Verkehrsunfall

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

Zwei Senioren verursachten gestern in Oberentfelden und in Birmenstorf als Autofahrer je einen Verkehrsunfall. Einer von ihnen musste ins Spital gebracht werden.

Herrschaft über den Wagen verloren

Der erste der beiden Unfälle ereignete sich am Donnerstag, 1. Oktober 2020, um 11.30 Uhr auf dem Engelplatz mitten in Oberentfelden. Dort verlor ein 80-jähriger Mann die Kontrolle über seinen Honda. Dieser prallte zuerst gegen eine Verkehrsinsel und stiess dann mit zwei Autos zusammen. Schliesslich kollidierte der Honda noch mit zwei Wagen eines Zugs der Wynental-/Suhrentalbahn, der sich gerade beim angrenzenden Bahnhof befand.

Während niemand verletzt wurde, entstand grosser Sachschaden.

Die Unfallursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei nahm dem Senior den Führerausweis ab.

Frontalkollision nach Reussbrücke

Ebenfalls ein Senior verursachte dann um 17.45 Uhr in auf der Mülligerstrasse in Birmenstorf einen Verkehrsunfall. In einem Mercedes-Benz fuhr der 85-Jährige von Mülligen kommend über die Reussbrücke. In der folgenden Steigung schnitt er die enge Linkskurve und stiess dabei frontal mit einem entgegenkommenden BMW zusammen.

Der 85-Jährige klagte über Schmerzen, weshalb ihn eine Ambulanz zur Untersuchung ins Spital brachte. An beiden Autos entstand grosser Schaden.

Die Kantonspolizei Aargau nahm auch diesem Unfallverursacher den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

2.10.2020

Birmenstorf - Verkehrsunfall

Birmenstorf - Verkehrsunfall

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.