Othmarsingen: Übergriff auf 35-jährige Frau – wer kennt diesen Mann?

Forrest Gump

Dumm ist, wer dumme Sachen macht.

Forrest Gump

Othmarsingen – Übergriff auf Spaziergaengerin

Othmarsingen – Übergriff auf Spaziergaengerin

Robotbild ZVG Kantonspolizei Aargau

Am Sonntag, 27.09.2020, kam es im Waldgebiet zwischen Othmarsingen und Möriken mutmasslich zu einem Übergriff auf eine 35-jährige Frau. Trotz intensiver Ermittlungen ist der Tatverdächtige nach wie vor unbekannt. Mit einem Robotbild sucht die Kantonspolizei nach Personen, welche ihn erkennen.

Die 35-jährige Frau befand sich am 27.09.2020, um die Mittagszeit, auf einem Spaziergang im Waldgebiet zwischen Othmarsingen und Möriken. Dort sprach sie ein unbekannter Mann an, hielt sie am Arm fest und zog sie vom Waldweg weg. Die Frau setzte sich vehement zur Wehr und lief weg. Bis heute konnte der Tatverdächtige nicht ermittelt werden.

Signalement

Der gesuchte Mann ist ca. 50 bis 55 Jahre alt, ca. 1.70 bis 1.80 m gross und hellhäutig. Er ist mittlerer Statur und hat eine Halbglatze, wobei die Haare im Bereich des Hinterkopfs schwarz und im Ohr-/Nackenbereich grau sind. Er spricht Schweizerdeutsch und hat eine auffällige bogenförmige Tätowierung im vorderen linken Halsbereich. Zur Tatzeit trug der Mann möglicherweise einen Dreitagebart. Er war mit einer roten Tarnjacke (altes Modell), dunklen Hosen mit Seitentasche und Kampfstiefeln gekleidet.

Gestützt auf die Beschreibung der betroffenen Frau hat die Kantonspolizei Aargau ein Robotbild des Tatverdächtigen (ohne Tätowierung) erstellt, welches hiermit veröffentlicht wird.

Angaben zum abgebildeten Mann oder zum Vorfall sind an die Kantonspolizei Aargau, Ermittlungsdienst Süd (+41 62 835 80 26) zu richten.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

9.10.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.