Selbstunfall eines 19-jährigen Neulenkers in Bözen

Steffen Geiger, Verkehrsmediziner

Die meisten klammern sich an ihren Fahrausweis.

Steffen Geiger, Verkehrsmediziner

Ein junger Automobilist kam am Donnerstagmorgen in Bözen von der Strasse ab. Der 19 jährige Schweizer zog sich leichte Verletzungen zu und musste ins Spital geführt werden. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis auf Probe vorläufig ab.

Ein 19-jähriger Schweizer fuhr am frühen Donnerstagmorgen, 03. September 2020, 04.30 Uhr auf der Hauptstrasse in Bözen in Richtung Bözberg. Im Innerortsbereich kam er rechts von der Fahrbahn ab und geriet ins Wiesland. Schlussendlich kollidierte er mit einer Mauer. Der Sachschaden am BMW beträgt zirka 6'000 Franken.

Der Neulenker aus dem Bezirk Baden wurde leicht verletzt und musste ins Spital geführt werden.

Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis auf Probe, welchen er seit einigen Monaten besass, vorläufig zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

3.9.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.