Selbstunfall eines Motorradfahrers in Waltenschwil

Forrest Gump

Dumm ist, wer dumme Sachen macht.

Forrest Gump

Waltenschwil - Selbstunfall mit Motorrad

Waltenschwil - Selbstunfall mit Motorrad

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

Ein Motorradfahrer überholte auf der Büelisackerstrasse in Waltenschwil mit übersetzter Geschwindigkeit ein Auto. In der Folge verlor er die Herrschaft über das Fahrzeug und wurde ins angrenzende Wiesland geschleudert. Der Lenker erlitt Verletzungen und musste ins Spital geführt werden. Er fuhr ohne gültigen Führerausweis.

Gestern Mittwoch, 22. September 2020, um ca. 19:15 Uhr fuhr ein 33-jähriger Motorradfahrer auf der Büelisackerstrasse in Richtung Büttikon, als er mit übersetzter Geschwindigkeit ein Auto überholte. Nach dem Überholmanöver verlor er in einer Linkskurve die Herrschaft über das Fahrzeug und wurde ins angrenzende Wiesland geschleudert. Er wurde verletzt und musste ins Spital überführt werden. Das Motorrad erlitt Totalschaden.

Bei der Tatbestandsaufnahme wurde festgestellt, dass der Lenker keinen gültigen Führerausweis besitzt.

Zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges unter Drogeneinfluss hat die zuständige Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eine Blut- und Urinuntersuchung angeordnet.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

23.9.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.