Selbstunfall mit grossem Sachschaden in Gontenschwil – Zeugenaufruf

Forrest Gump

Dumm ist, wer dumme Sachen macht.

Forrest Gump

Gontenschwil - Selbstunfall

Gontenschwil - Selbstunfall

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

Innerorts mit überhöhter Geschwindigkeit prallte ein Autofahrer in drei parkierte Fahrzeuge. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

In der Nacht auf Samstag, 24. Oktober 2020, um kurz vor 03.00 Uhr, fuhr ein dunkler Ford Fiesta in Gontenschwil auf der Reinacherstrasse in Richtung Reinach. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit, verlor der Lenker auf der regennassen Fahrbahn die Herrschaft über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Dabei prallte er gegen drei ordentlich abgestellte Autos, verfehlte einen Baum nur knapp und kam im Wiesland zum Stillstand. Die drei Insassen konnten den demolierten Wagen unverletzt verlassen.

Aufgrund widersprüchlicher Aussagen der drei jungen Männer (alle 18-jährig) und zur Abklärung des genauen Unfallhergangs eröffnete die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eine Strafuntersuchung. Zudem sucht die Kantonspolizei Aargau Zeugen, welche Angaben zum Fahrverhalten des erwähnten Ford Fiesta machen können oder gar den Unfallhergang beobachten konnten. Sie werden gebeten, sich beim Stützpunkt in Schafisheim (Telefon +41 62 886 88 88) zu melden.

Die aufwändige Tatbestandsaufnahme dauerte bis in die frühen Morgenstunden an. Durch die örtliche Feuerwehr wurde eine Umleitung signalisiert. Der Sachschaden beläuft sich auf rund CHF 40'000.-.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

24.10.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.