Siggenthal Station: Arbeiter von 69-jährigem Autofahrer touchiert und leicht verletzt

Steffen Geiger, Verkehrsmediziner

Die meisten klammern sich an ihren Fahrausweis.

Steffen Geiger, Verkehrsmediziner

Ein Strassenmarkierungsarbeiter zog sich leichte Verletzungen zu, nachdem er von einem Auto touchiert worden war. Die Kantonspolizei konnte den Autofahrer ermitteln. Sie nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab.

Gestern Dienstagnachmittag, 01. September 2020, kurz vor 15.00 Uhr führten Arbeiter Strassenmarkierungsarbeiten in Siggenthal Station durch. Auf der Strecke in Richtung Aarebrücke fuhr ein 69-jähriger Autofahrer über die Sperrfläche, worauf er von einem Strassenarbeiter angehalten wurde. Nach einer Diskussion zwischen den beiden Personen beschleunigte der Autofahrer, wobei er den 28-jährigen Arbeiter touchierte und dabei leicht verletzte.

Der Autofahrer konnte später durch die Polizei am Wohnort angehalten und befragt werden.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs eingeleitet. Dem 69-jährigen Schweizer nahm sie den Führerausweis vorläufig ab.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

2.9.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.