Sins: Am Steuer eingeschlafen

Steffen Geiger, Verkehrsmediziner

Die meisten klammern sich an ihren Fahrausweis.

Steffen Geiger, Verkehrsmediziner

Sins - am Steuer eingeschlafen

Sins - am Steuer eingeschlafen

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

Am Donnerstagnachmittag nickte ein Automobilist während der Fahrt kurz ein und verursachte eine Kollision mit einem entgegenkommenden Auto. Verletzt wurde niemand. Es entstand jedoch grosser Sachschaden.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, 10. September 2020, kurz vor 17 Uhr. Ein 74-jähriger Automobilist kam auf der geraden Strecke zwischen Mühlau und Sins auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. Dieser konnte die Kollision, trotz Ausweichmanöver nicht verhindern.

Wie sich, anlässlich der Tatbestandsaufnahme, herausstellte, dürfte der Automobilist während der Fahrt kurz eingenickt sein und so die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren haben.

Verletzt wurde niemand. An beiden Autos sowie an einem Gartenzaun entstand grosser Sachschaden.

Der Lenker wurde bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten zur Anzeige gebracht. Sein Führerausweis musste er, zu Handen der Entzugsbehörde, abgeben.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

11.9.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.