Susanne Marxer neue Leiterin der Abteilung Medien im BAKOM

Christa Schyboll

Chaos erschaffen kann jeder Idiot. Die Sache mit der Ordnung hingegen braucht ein gut strukturiertes Gehirn und ein fröhliches Herz.

Christa Schyboll

Bundeshaus Bern

Bundeshaus Bern

Symbolbild by Pixabay

Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga hat Susanne Marxer zur neuen Vizedirektorin und Leiterin der Abteilung Medien des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Die 56-Jährige Juristin wird am 1. November 2020 ihre neuen Funktionen antreten. Sie ist seit 1999 im BAKOM tätig, seit 2007 als Co-Leiterin der Sektion Medienrecht.

Nach dem Besuch der Volks- und Mittelschulen hat Susanne Marxer an der Universität Bern Recht studiert und dort auch ihr Jurastudium abgeschlossen. Danach arbeitete sie als wissenschaftliche Assistentin für Zivilrecht und Römisches Recht an der Universität Bern. Nach der Promotion zur Dr. iur. trat sie 1999 als Medienjuristin in die Dienste des BAKOM ein.

Die Liechtensteinerin Susanne Marxer tritt per 01.11.2020 die Nachfolge von Bernard Maissen an, der auf den 1. Juli 2020 zum Direktor des BAKOM ernannt worden ist. Mit der Wahl von Susanne Marxer setzt Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga bei der Medienpolitik auf Kontinuität.

Quelle: Bundesamt für Kommunikation BAKOM

2.10.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.