Erstes Vollelektrofahrzeug in der Fahrzeugflotte der Regionalpolizei Zofingen

Stadtrat Hans-Martin Plüss

Die Qualität stimmt.

Stadtrat Hans-Martin Plüss

Regionalpolizei Zofingen

Regionalpolizei Zofingen

Fahrzeugübergabe v.l.n.r.: Polizeichef-Stellvertreter Reto Tresch, Stadträtin Christiane Guyer und Urs Hürlimann von der Garage Stierli. Bild ZVG Stadt Zofingen

Die Regionalpolizei Zofingen hat ihren stark beanspruchten Fahrzeugpark mit einem Elektro-Fahrzeug, einem Nissan E-NV200 Kastenwagen, erweitert. Nebst einem Gas- und einem Hybridfahrzeug ist dies bereits das dritte Fahrzeug mit einer umweltschonenden Antriebstechnik.

Das wirtschaftliche und effiziente Elektro-Fahrzeug ist für Dienstfahrten ausserhalb der Patrouillentätigkeit vorgesehen. Verwendet wird es insbesondere für den Präventionsunterricht, namentlich den Verkehrs- und Jungendpolizeiunterricht.

Der Nissan E-NV200 überzeugte die Entscheidungsträger der Regionalpolizei Zofingen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Elektro-Fahrzeug eignet sich zudem bestens für Materialtransporte. Mit 40 kWh Batteriekapazität kann mit einer einzigen Ladung bis zu 275 km gefahren werden, das sind ungefähr 60 Prozent mehr als mit der letzten Batteriegeneration.

Quelle: Stadt Zofingen

26.2.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.