In Zeiten des Corona-Virus: Kehricht richtig entsorgen

Peter Buri

Viele Gemeinden warten nicht bis 12 Uhr.

Peter Buri, Regierungssprecher Kanton Aargau

Littering

Littering

Bild Pixabay

In Zofingen ist die kommunale Sammlung von Kehricht und Grüngut aus Privathaushalten weiterhin gewährleistet. Der Bund empfiehlt der Bevölkerung:

• Im privaten Haushalt sollen Abfälle wie Masken, Taschentücher, Hygieneartikel und Papierhandtücher unmittelbar nach Gebrauch in Plastiksäcken gesammelt werden.

• Diese Plastiksäcke werden ohne sie zusammenzupressen verknotet und in Abfalleimern mit Deckel gesammelt. Die Abfalleimer sind mit dem Abfallsack der Gemeinde ausgestattet.

• Die zugebundenen Abfallsäcke der Gemeinde werden wie üblich als Hauskehricht entsorgt.

• In Haushalten, in denen erkrankte oder unter Quarantäne stehende Personen leben, soll zudem auf die Abfalltrennung verzichtet werden, d. h. auch die ansonsten separat gesammelten Abfälle wie PET-Getränkeflaschen, Aludosen, Altpapier, usw. sollen mit dem normalen Kehricht entsorgt werden, dies um eine Infektionsgefahr auszuschliessen. Ebenfalls sollen keine Abfälle in die Grüngutsammlung oder in den Kompost gegeben werden, sondern sie sind auch mit dem Kehricht zu entsorgen.

Die öffentliche Sammelstelle, das Gloor Recycling Center Zofingen, ist weiterhin offen. Für die Bevölkerung gilt gemäss Bund Folgendes:

• Sammelstellen nur aufsuchen, wenn es unbedingt notwendig ist. Nicht verderbliche und saubere Abfälle für die Separatsammlung sollen möglichst zuhause gelagert werden.

• Die Abfallverbrennung im Garten oder in Cheminées ist auch in der aktuellen Situation verboten.

Quelle: Stadt Zofingen

25.3.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.