Öpfel meets Rüebli: Thurgau und Aargau starten gemeinsame Tourismus-Kampagne

Andrea Portmann, Direktorin Aargau Tourismus

Der Aargau hat viel mehr zu bieten als nur Rüeblitorte und der Thurgau viel mehr als Most.

Andrea Portmann, Direktorin Aargau Tourismus

Öpfel meets Rüebli

Öpfel meets Rüebli

Screenshot by Aargau Tourismus

Die Kantone Thurgau und Aargau stehen nicht zuoberst auf der Liste der beliebtesten Schweizer Tourismusdestinationen. Damit das nicht so bleibt, haben sich die Tourismusorganisationen der beiden Kantone eine gemeinsame Kampagne einfallen lassen. Und bedienen schon mit dem Titel die gängigsten Klischees: «Öpfel meets Rüebli».

Mehr als Klischees

«Der Aargau hat viel mehr zu bieten als nur Rüeblitorte und der Thurgau viel mehr als Most», betont aber die Direktorin von Aargau Tourismus, Andrea Portmann. Und Rolf Müller, Geschäftsleiter von Thurgau Tourismus ergänzt: «Dass unsere beiden Kantone mit Klischees behaftet sind, ist eine unserer Gemeinsamkeiten.» Weitere Gemeinsamkeiten seien die Landwirtschaft, die mehrheitlich ländliche Umgebung, Flüsse und Seen und Schlösser.

Als touristische Randregionen wollen sie aber nicht bezeichnet werde, sagt Andrea Portmann: «Beide Kantone haben grosses Potenzial. Deshalb haben wir auch diese Aktion ins Leben gerufen.» Für Rolf Müller ist klar, er macht diesen Sommer mit seiner Familie im Aargau Ferien. Wer eine Thurgauer Postleitzahl hat, kann von Vergünstigungen im Aargau profitieren.

Quelle: SRF

20.7.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.