Schulgelder für auswärtige Schülerinnen und Schüler in Zofingen

Alex Hürzeler

Wir lassen die Studierenden nicht im Stich.

Alex Hürzeler, Aargauer Bildungsdirektor

Der Zofinger Stadtrat hat das Schulgeld für auswärtige Schülerinnen und Schüler für das Schuljahr 2020/2021 wie folgt festgelegt (exkl. Kostenanteil für Lehrerbesoldung):

Primarschule

CHF 5'342

Realschule

CHF 6'600

Sekundarschule

CHF 6'079

Bezirksschule (Schüler aus Brittnau)

CHF 5'548

Bezirksschule (Schüler aus anderen auswärtigen Gemeinden)

CHF 5'957

Kindergarten

CHF 4'000

Schule

Schule

Symbolbild. Pixabay

Das Schulgeld setzt sich zusammen aus Anlagen- und Betriebskosten. Nach der kurzfristigen Senkung des Referenzzinssatzes durch den Kanton von 2,75 auf 1,00 % reduzieren sich die massgebenden Anlagekosten bei sämtlichen Schulstufen um knapp einen Viertel. Obwohl leicht höhere Betriebskosten in die Berechnung einflossen, sind im Vergleich zum Vorjahr die Schulgeldansätze über alle Schulstufen gerechnet um durchschnittlich 13,6 Prozent tiefer. Davon profitieren die Wohngemeinden der auswärtigen Schülerinnen und Schüler.

Insgesamt ist im Vergleich zum Vorjahr die Schülerzahl in Zofingen um 60 auf 1'157 gestiegen. Die Anzahl auswärtiger Schülerinnen und Schüler stieg in der gleichen Zeit um 18 auf 212.

Quelle: Stadt Zofingen

26.6.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.