Zofinger News Woche 33 - August 2020

Stadtrat Hans-Martin Plüss

Die Qualität stimmt.

Stadtrat Hans-Martin Plüss

Zofinger Rathaus

Zofinger Rathaus

Foto Res Kaderli

Teilrevision Ortsplanung Zofingen: Zwei Planbeschwerden wurden eingereicht

Am 20. Oktober 2019 stimmte die Zofinger Stimmbevölkerung in einem Referendums-Urnengang der Teiländerung des Bauzonenplans sowie der Bau- und Nutzungsordnung (BNO) mit 52 Prozent zu. Der Volksentscheid war daraufhin für mehrere Monate durch eine Abstimmungsbeschwerde blockiert.

Als letzte Instanz ist das Bundesgericht nicht auf diese eingetreten. Somit wurde der Beschluss des Einwohnerrats vom 18. März 2019 zur Teilrevision der Zofinger Bau- und Nutzungsordnung rechtskräftig und das Beschlussverfahren auf Stufe Stadt war abgeschlossen.

Im Anschluss wurden die durch den Einwohnerrat am 18. März 2019 gegenüber der öffentlichen Auflage vorgenommenen Änderungen im Amtsblatt publiziert. Die Beschwerdefrist ist nun abgelaufen. Es wurden zwei Planbeschwerden eingereicht. Für deren Behandlung ist das kantonale Department Bau, Verkehr und Umwelt zuständig. Der Stadtrat hat nun zu den zwei Planbeschwerden Stellung zu beziehen.

Ist die Behandlung der Planbeschwerden abgeschlossen, hat der Regierungsrat die Teilrevision der Ortsplanung zu genehmigen. Erst dann tritt die teilrevidierte Ortsplanung von Zofingen in Kraft.

Betriebsbewilligungen für Zofinger Kitas

Im August 2020 hat der Stadtrat nach einem Träger- und Leitungswechsel die Betriebsbewilligung für die Kindertagesstätte Kiana, vormals Kita Zwerglihuus, erteilt. Ausserdem wurde die Betriebsbewilligung für die Sternekita Zofingen erneuert.

Bereits im Herbst 2019 hat der Stadtrat, nach vorgängiger Prüfung der Institutionen, die Betriebsbewilligungen der Kitas Domino und Zobra erneuert. Er dankt allen Kitas für ihre gute und wertvolle Arbeit.

Zofingen verzichtet künftig auf die Jungbürgerfeier

Wie in andern Gemeinden nimmt auch in Zofingen das Interesse der jungen Erwachsenen an den Jungbürgerfeiern seit Jahren ab. Als die Teilnehmerzahl 2015 mit vier Gästen einen Tiefpunkt erreichte, führte die Stadt Zofingen den Anlass fortan nur noch alle zwei Jahre durch. Da die Beteiligung weiterhin auf sehr tiefem Niveau verharrte, verzichtet Zofingen künftig auf die Feier.

Zofinger Papiersammlung vom 18. August 2020 findet statt

Nachdem in Zofingen die letzten beiden Papiersammlungen Corona-bedingt abgesagt werden mussten, findet nun am 18. August 2020 erstmals wieder eine Papiersammlung statt. Diese wird, mit Unterstützung des Werkhofs, von den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe (SeReal) und ihren Lehrpersonen durchgeführt.

Quelle: Stadt Zofingen

15.8.2020

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.