Schweizer Armee - News 2020

Berichterstattung der RUAG über die Zielerreichung 2019

An seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 hat der Bundesrat von der jährlichen Berichterstattung des Verwaltungsrates der RUAG Holding AG Kenntnis genommen. RUAG hat im Geschäftsjahr 2019 die strategischen Ziele des Bundesrates zwar mehrheitlich erreicht. Nicht erreicht wurden wichtige finanzielle Ziele betreffend Rentabilität und Dividendenausschüttung.

Weiterlesen

Annia Jacomelli – die 1000. Peacekeeperin im Auslandeinsatz

Seit 1989 engagieren sich Frauen in der militärischen Friedensförderung. Aktuell ist die 1000. weibliche Armeeangehörige im Ausland im Einsatz. Im SWISSCOY-Kontingent 42 ist Annia Jacomelli als Beobachterin im Kosovo.

Weiterlesen

Sanitätstruppen der Schweizer Armee stehen bereit, wenn es sie braucht

Infolge der Entspannung der Situation entlässt die Armee Teile der Sanitätstruppen mit Bereitschaftsauflagen aus dem Assistenzdienst. Die entlassenen Armeeangehörigen stehen somit der Wirtschaft wieder zur Verfügung, können aber im Bedarfsfall erneut rasch und zielgerichtet aufgeboten werden.

Weiterlesen

Armee-Einsatz nur auf Anfrage der zivilen Behörden

Der Bundesrat hat zur Bewältigung der Coronakrise Anfang März den Assistenzdienst der Armee beschlossen. Bis Ende Juni können Armeeangehörige zur Unterstützung der zivilen Behörden eingesetzt werden. Selbst im Gefängnis.

Weiterlesen

Rechtliche Grundlagen für Sport-Hilfspaket

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 20. Mai 2020 die rechtlichen Grundlagen zur Umsetzung des Stabilisierungspakets für den Sport verabschiedet. Dieses sieht in den Anpassungen der Sportförderverordnung finanzielle Hilfsleistungen für den Schweizer Breiten- und Leistungssport vor. Über die erste Finanztranche für das laufende Jahr kann das Parlament im Juni befinden.

Weiterlesen

Im Kampf gegen Angst und Einsamkeit bei militärischen Einsätzen

Bei längeren militärischen Einsätzen reicht es nicht aus, gut ausgebildet, ausgerüstet und verpflegt zu sein. Freizeit, etwas Privatsphäre, geistige Vorbereitung und die Suche nach Kraft sind ebenso wichtig. Armeeseelsorger Kevin De-Carli spricht über das Gleichgewicht zwischen kollektiver Leistung und persönlichem Wohlbefinden in der Sanitätskompanie 2.

Weiterlesen

Rechtliche Grundlagen für die militärischen Informationssysteme angepasst

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 20. Mai 2020 Anpassungen der Rechtsgrundlagen für die militärischen Informationssysteme beschlossen. Zum einen hat er eine Änderung des entsprechenden Bundesgesetzes in die Vernehmlassung geschickt. Zum anderen hat er gewisse Anpassungen in Verordnungen verabschiedet, die bereits heute erforderlich sind.

Weiterlesen

Keine negative Beeinflussung des Seewassers durch Armee-Munition

Das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS betreibt zur versenkten Munition im Thuner-, Brienzer- und Vierwaldstättersee ein laufendes Explosivstoffmonitoring. Im Sommer 2019 wurden dazu erneut Sedimentproben entnommen.

Weiterlesen

Armeeapotheke wird der Logistikbasis der Armee unterstellt

Die Armeeapotheke ist seit dem 18.05.2020 neu der Logistikbasis der Armee unterstellt. Damit findet der 2018 angestossene Überprüfungsprozess der Unterstellungsverhältnisse unter Berücksichtigung der Erkenntnisse der aktuellen CORONA-Krise einen Abschluss.

Weiterlesen

Wenn der Armee-Einsatz zurückgeht, nimmt der Betreuungs-Einsatz noch zu

Stefan Junger, Roman Spinnler und Diego Kesseli leiten in Thun die Betreuungsdienste Armeeseelsorge, Psychologisch-Pädagogischer Dienst der Armee und Sozialdienst der Armee. Mit dem zahlreiche Wochen dauernden Assistenzdienst zugunsten der zivilen Behörden im Rahmen von Corona 20 sind sie und ihre Fachspezialisten überall gefragt. Unter anderem, um existenzielle Probleme zu lösen, um persönliche Gespräche zu führen und so die Armeeangehörigen im Dienst zu unterstützen.

Weiterlesen

Erste Rekrutenschule der Schweizer Armee 2020: Sicher nach Hause

Am 15. Mai endet die erste Rekrutenschule 2020, und die Soldatinnen und Soldaten werden nach Hause entlassen. Die Armee ist dafür besorgt, dass alle Angehörigen der beendeten Schulen, Lehrgänge und Kurse sicher und gesund zu Hause ankommen – und dass auch in künftigen Ausbildungen die Gesundheit der Armeeangehörigen geschützt ist. Aus diesem Grund hat die Armee ein umfassendes Schutzkonzept erarbeitet.

Weiterlesen

Humanitäre Transporte der Schweizer Armee auch während Corona

Zehn an schwerem Augenkrebs erkrankte russische Kinder sind Anfang Mai im Rahmen eines vom EDA organisierten humanitären Transports in Genf gelandet. Die Kinder mussten ins Augenspital Jules-Gonin in Lausanne gebracht werden, das auf die Behandlung dieser Krankheit spezialisiert ist.

Weiterlesen

Rekrutenschulen: Start wie geplant mit Schutzkonzept

Die Sommerrekrutenschulen beginnen wie geplant am 29. Juni 2020, und die Rekrutierung wird spätestens ab dem 25. Mai 2020 wieder fortgesetzt. Dabei sorgt ein umfassendes Schutzkonzept dafür, dass die Hygiene- und Verhaltensregeln eingehalten werden. Der Bundesrat wurde über diese Entscheide der Armee in seiner Sitzung vom 13. Mai 2020 informiert.

Weiterlesen

Air2030: Zweite Offerten für Kampfflugzeuge und Bodluv-System bis November 2020

Aufgrund der weltweit schwierigen Lage im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie werden die zweiten Offerten für neue Kampfflugzeuge und für neue Systeme zur bodengestützten Luftverteidigung grösserer Reichweite im November 2020 erwartet.

Weiterlesen

Lufttransportdienste des Bundes 2019: Bessere Auslastung

Die auf 2019 vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen zur besseren Auslastung des Lufttransportdienstes des Bundes (LTDB) haben sich positiv ausgewirkt. Es gab 30 Prozent weniger Flüge ohne Passagiere, die externen Einmietungen sanken von 48 auf 2,5 Stunden und es fielen weniger Kosten für Linienflüge an. Zudem ist eine Reduktion der Verwaltungskosten spürbar. Insgesamt flogen die Flugzeuge und Helikopter des LTDB für den Bundesrat und die Departemente im vergangenen Jahr rund 680 Stunden. Der Bundesrat wurde an seiner Sitzung vom 8. Mai 2020 über die Dienstleistungen 2019 informiert.

Weiterlesen

Hydrologische Versuche mit Markierflüssigkeit im ehemaligen Munitionslager Mitholz

Um genauere Informationen zu den hydrogeologischen Verhältnissen im ehemaligen Munitionslager Mitholz zu erhalten, führt das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS am Montag, 11. Mai 2020, Markierversuche durch. Damit können die Grundwasserfliesswege ermittelt und genauere Aussagen über die mögliche Ausbreitung von Schadstoffen gemacht werden.

Weiterlesen

Schweiz verstärkt internationale Zusammenarbeit im Bereich militärischer Kommunikationssysteme

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 8. Mai 2020 eine Vereinbarung mit der NATO Communications and Information Agency (NCI Agency) genehmigt. Damit verstärkt die Schweiz die internationale Zusammenarbeit im Bereich von militärischen Kommunikations- und Informationssystemen. Die Vereinbarung stellt eine etablierte Zusammenarbeit auf eine neue rechtliche Basis.

Weiterlesen

Als nach dem grossen Krieg die Waffen schwiegen

Heute vor 75 Jahren schwiegen in Europa mit der Kapitulation der Deutschen Wehrmacht die Waffen. Sechs Jahre Krieg gingen zu Ende und damit sechs Jahre Aktivdienst für die Armee. Unter Aufbietung aller Kräfte hatte die Schweiz ihren Widerstandswillen gezeigt: Unter der Führung von General Henri Guisan hatte sich die Armee ab 1940 im Reduit und dessen gut ausgebauten Alpenfestungen eingeigelt.

Weiterlesen

Kommando Militärpolizei: Gemeinsam für Schutz und Sicherheit der Bevölkerung

Das Kommando Militärpolizei mit seinen Berufs- sowie Milizangehörigen hat fast aus dem Stand das Grenzwachtkorps (GWK) bei der Durchsetzung der restriktiven Auflagen an der Grenze unterstützt. Dabei haben alle Angehörigen der Militärpolizei grosse Motivation für den übertragenen Auftrag gezeigt. Während das MP Bat 3 wieder entlassen wurde, sind die Berufsmilitärpolizisten weiterhin zur Unterstützung des GWK im Einsatz.

Weiterlesen

Schweizer Parlament unterstützt Assistenzdient der Armee

Nach dem Ständerat hat auch der Nationalrat den Assistenzdienst der Armee im Rahmen der Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie genehmigt.

Weiterlesen

RUAG AG baut Service für Luftwaffe in Payerne aus und schafft neue Arbeitsplätze

In Zusammenarbeit mit der Schweizer Luftwaffe hat die RUAG AG mit den Arbeiten für den Aufbau eines neuen Standplatzes für den Flugzeugunterhalt auf dem Militärflugplatz Payerne begonnen. Die RUAG AG schafft dadurch in der Region zwölf neue Arbeitsplätze.

Weiterlesen

Schrittweise Normalisierung des Flugbetriebs bei der Schweizer Armee

Aus Rücksicht auf die Bevölkerung im Lockdown hatte die Luftwaffe seit dem 27. März 2020 den Flugbetrieb reduziert. Jetzt geht es darum, den Weg zurück zu finden und den Flugbetrieb schrittweise wieder zu normalisieren, um zukünftige Missionen sicherzustellen.

Weiterlesen

Claudia Suters Erfahrungsbericht über die humanitäre Minenräumung

Seit März 2020 setzt sich Claudia Surer als Explosive Ordnance Risk Education Spezialistin zugunsten der Humanitären Minenräumung in der Westsahara ein. Sie schildert, wie ihr beruflicher Alltag aussieht.

Weiterlesen

Schweizer Luftwaffe unterstützt die Eidgenössische Zollverwaltung

Nicht nur das Gesundheitswesen ist infolge der COVID-19-Pandemie auf die Unterstützung der Schweizer Armee angewiesen. Auch im Bereich Schützen wird ein wichtiger Beitrag geleistet, so auch zugunsten der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV). Neben der Militärpolizei unterstützt auch die Luftwaffe die EZV bei Kontrollen von abgelegenen, nicht bewachten Grenzübergängen und im Zwischengelände.

Weiterlesen

Bundesrat erlaubt Sport-Trainings ab 11. Mai

Der Bundesrat lockert auch im Sport die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab 11. Mai 2020 sind – unter Voraussetzungen wie Schutzkonzepte und Hygienevorschriften – wieder Trainings möglich. Dies gilt im Breitensport und im Leistungssport wie auch im Einzel- und im Mannschaftssport. Dies hat der Bundesrat in seiner Sitzung vom 29. April 2020 beschlossen.

Weiterlesen

Luftwaffe und Fliegerabwehr: Es wächst zusammen, was zusammengehört

Im Sommer 2019 startete in Payerne VD die erstmalige gemeinsame Luftwaffen-Offiziersschule (LW OS) mit den Aspiranten der Ausbildungs- und -Trainingsbrigade (AT Br) und des Lehrverbands Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33). Flab-Klassenlehrer Maj Philipp Schumacher zieht nach der ersten Durchführung ein durchaus positives Fazit.

Weiterlesen

Das Gebirgsinfanteriebataillon 48 bereitet sich auf den Assistendienst vor

Das Kader des Gebirgsinfanteriebataillon 48 (Geb Inf Bat 48) absolvierte in der KW 18 einen Kadervorkurs (KVK). Ziel war es, die Kader auf einen möglichen Assistendienst zu Gunsten der ziviler Behörden vorzubereiten. Vom 4. Mai bis am 12. Juni hält sich das Bataillon bereit, innerhalb von 48h zu Gunsten der zivilen Behörden eingesetzt zu werden.

Weiterlesen

Finanzielle Entflechtung des RUAG-Konzerns geht voran

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 22. April 2020 Kenntnis von der Bilanzspaltung des RUAG-Konzerns genommen. Die Entflechtung der RUAG schreitet damit planmässig voran. Die Bilanzen der MRO Schweiz, die schwergewichtig für die Schweizer Armee tätig ist, und der RUAG International, die auf die Privatisierung vorbereitet wird, wurden rückwirkend auf 1. Januar 2020 rechtlich und finanziell getrennt.

Weiterlesen

Ende der Urlaubssperre: Lachende Rekrutengesichter hinter den Schutzmasken

Mitte April sind Angehörige der Rekrutenschulen erstmals wieder über das Wochenende nach Hause gefahren, nachdem sechs Wochen zuvor eine Urlaubssperre verhängt worden war. Die Vorsorgemassnahme wurde getroffen, um die Verbreitung des Coronavirus zwischen den Armeeangehörigen und ihren Familien, aber auch bei Begegnungen im öffentlichen Raum zu verlangsamen. Das vergangene Wochenende konnten viele Soldatinnen und Soldaten also wieder mit der Familie verbringen, natürlich unter Einhaltung der gesundheitlichen Empfehlungen.

Weiterlesen

12 cm Mörser 16 erfüllt die Kriterien für die Truppentauglichkeit

Der 12 cm Mörser 16 wurde im März 2020 im Truppenversuch auf dem Waffenplatz in Bière auf seine taktischen Fähigkeiten geprüft. Die Kriterien für die Truppentauglichkeit sind erfüllt und der Nachweis für einen Einsatz in der Armee ist erbracht. Gemäss Planung ist vorgesehen, das Mörsersystem ab dem Jahr 2024 der Truppe zu übergeben.

Weiterlesen

Wiederholungskurs des Gebirgsinfanteriebataillon 91: Gemeinsam erfolgreich

Getreu ihrem Motto «Gemeinsam in der Verantwortung, gemeinsam erfolgreich!» hat die Truppe des Gebirgsinfanterie Bataillon 91 mehrere Wochen Assistenzdienst für die Schweizer Armee verrichtet. Das Unterstützen des Grenzwachtkorps (GWK) war dabei eine ihrer Kernaufgaben.

Weiterlesen

Hauptmann Raphael Thomann: Freiwillig im Einsatz

Als die Armee für den Kampf gegen das Coronavirus mobilisiert wurde, haben sich viele Armeeangehörige freiwillig gemeldet und ihre Hilfe angeboten. Ein Freiwilliger der ersten Stunde war Hauptmann Raphael Thomann. Er hatte im Vorjahr als Kompaniekommandant in der Sanitätsschule 42 im Tessin Dienst geleistet. Nachdem er sich beim Personellen der Armee gemeldet und seine Mithilfe angeboten hatte, übernahm er eine Woche später das Kommando der Sanitätskompanie 42/1-1 in Airolo, deren Einsatz er aktuell organisiert, koordiniert und führt.

Weiterlesen

Aufhebung der Urlaubssperre für Armeeangehörige

Die Urlaubssperre für Armeeangehörige ist aufgehoben. Sofern es die Lage erlaubt, kann wieder allgemeiner Urlaub durch den zuständigen militärischen Kommandanten gewährt werden. Individuelle, persönliche Urlaube waren bereits zuvor möglich.

Weiterlesen

Schweizer Armee leistet wesentlichen Beitrag im Kampf gegen das Chaos

In der Coronakrise haben Informationen Hochkonjunktur. Im Minutentakt gibt es auf allen Kanälen Neuigkeiten zum Thema. Im Sanitätsbereich spielen Informationen eine zentrale Rolle: Sie können über Leben und Tod entscheiden. Um ein fatales Chaos an Fakten zu verhindern, gibt es das Informations- und Einsatzsystem IES. Die Armee leistet dazu einen wesentlichen Beitrag.

Weiterlesen

Desinfektionsmittel aus der Armeeapotheke

Als Milizformation mit hoher Bereitschaft wurde per 23. März 2020 das Sanitätslogistikbataillon 81 zum Assistenzdienst aufgeboten. In der Armeeapotheke produzieren die Angehörigen des Bataillons aktuell dringend benötigte Desinfektionsmittel. Eine gelungene Koproduktion in Ittigen, die der Armee sowie den zivilen Empfängern zugutekommt.

Weiterlesen

Zusammenarbeit der Schweiz bei militärischer Ausbildung mit Estland und USA

An der Sitzung vom 16. April 2020 hat der Bundesrat bilaterale Vereinbarungen im Bereich der militärischen Zusammenarbeit mit Estland und den USA genehmigt. Die Schweizer Armee ist an diesen Kooperationsmöglichkeiten interessiert, da für gewisse Bereiche die Ausbildungs- und Übungsmöglichkeiten in der Schweiz beschränkt sind. Estland und die USA können auch Ausbildungsangebote in der Schweiz nutzen; die Kosten dieser Zusammenarbeit trägt jede Seite selbst.

Weiterlesen

Schweizer Armee entlässt Teile der Sanitätstruppen mit Bereitschaftsauflagen

Da die Anzahl Gesuche der Kantone um Unterstützung der Armee im Zusammenhang mit dem Coronavirus nur mehr leicht angestiegen ist, reagiert die Armee auf die Lageentwicklung und entlässt Teile der Sanitätstruppen aus dem Assistenzdienst. Darüber wurde der Bundesrat in seiner Sitzung vom 16. April 2020 informiert. Dem Gesundheitswesen stehen weiterhin genügend Armeeangehörige zur Verfügung.

Weiterlesen

Logistikbasis der Armee: Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort

Seit dem Zweiten Weltkrieg wurden nie mehr in so kurzer Zeit so viele Formationen mit so spezifischen logistischen Bedürfnissen aufgeboten und eingesetzt wie während der Coronapandemie. Eine Ausnahmesituation für alle Beteiligten, in der es darum geht, stets den Überblick über Material und Mensch zu behalten. Oberst im Generalstab Andreas Schmutz, Chef Logistik Operationen, steuert rund um die Uhr zusammen mit seinen Mitarbeitenden im Schichtbetrieb das logistische Lageverfolgungszentrum.

Weiterlesen

Schadenzentrum VBS: Anzahl Schadenfälle bei Bundesfahrzeugen bleibt konstant

Im Jahr 2019 blieb die Anzahl Schadenfälle aus dem Betrieb von Bundesfahrzeugen sowie aus der Armeetätigkeit konstant. Total registrierte das Schadenzentrum VBS 7273 Schadenfälle, 21 weniger als im Vorjahr. Die Aufwendungen nahmen um knapp 400 000 Franken auf 13,31 Millionen Franken zu.

Weiterlesen

Besuch am Kantonsspital Winterthur - Professionelle Vorbereitung für die Pandemie versus Rentabilität

Der Kommandant der Territorialdivision 4 und der Kommandant sowie der Stabschef der Kantonalen Führungsorganisation des Kantons Zürich besuchten am Karsamstag das Kantonsspital Winterthur (KSW).

Weiterlesen

Die Schweizer Armee kümmert sich um ihre Angehörigen

Wenn ein Angehöriger der Armee erkrankt, wird er vom Rest der Truppe isoliert und schnellstmöglich auf COVID-19 getestet. Ist das Ergebnis positiv, wird der Coronapatient vom Militärärztlichen Dienst und dem Pflegedienst der Armee betreut, versorgt und erst entlassen, wenn er wieder gesund ist. Die Armee kümmert sich um ihre Angehörigen.

Weiterlesen

Sanitätssoldaten sind die wertvollen Helfer in der Not

Rund dreissig Sanitätssoldaten der Logistikdurchdienerkompanie 204 unterstützen seit einiger Zeit die Tessiner Spitäler. Ihr Einsatz erleichtert dem medizinischen Personal die Pflege in mancherlei Hinsicht. Der Sanitätssoldat Nico Raffin ist einer von ihnen. Er wie seine Kameraden sind wegen ihrer Verlässlichkeit, ihrem Organisationstalent und ihrer Genauigkeit eine gern gesehene Verstärkung.

Weiterlesen

Osterkuchen-Aktion des Gebirgsinfanteriebataillons 91

Es wäre wirklich Verschwendung gewesen, wenn die 702 vorproduzierten Osterkuchen weggeworfen worden wären, doch glücklicherweise hatte Oberst Frédéric Mohr eine herzensgute Idee: Der seit Jahren bewährte Chef Genie zur Sicherstellung aller Härtungsmassnahmen während des Einsatzes "ALPA ECO" – dem Einsatz der Armee zur Unterstützung des jährlichen WEF-Anlasses in Davos – leitete in die Wege, dass die Osterkuchen allen Bataillonen, welche sich im CORONA-Einsatz befinden, gespendet werden.

Weiterlesen

Soldatenpäckli: Dankbarkeit und Motivation zwischen Liebesbrief, Socken und Schokolade

Achtmal mehr Pakete! Ob Liebesbrief, Grossmutters Schokoladenkuchen oder frische Wäsche von zu Hause – die Feldpost der Armee befördert (fast) alles, was das Soldatenherz begehrt. Für die 15’000 Armeeangehörigen, die sich aktuell im Dienst befinden, sorgen 80 Feldpöstler mit tatkräftiger Unterstützung der Truppe für die Verteilung der Briefe, Pakete und Wäschesäckli.

Weiterlesen

Schweizer Armee unterstützt Grenzwache zum Schutz der Landesgrenze

Die Kooperation zwischen der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) und der Armee zum Schutz an der Landesgrenze läuft reibungslos. Angehörige der Militärpolizei-Berufskomponente sowie der Miliz unterstützen die zivilen Behörden bei der Durchsetzung von Restriktionen bei der Einreise in die Schweiz – an den offiziellen Grenzübergängen, aber auch im Zwischengelände an der grünen Grenze.

Weiterlesen

Helfende Hände von Armeeangehörigen im Bruderholzspital

Der Kanton Basel-Landschaft hat das Bruderholzspital in Bottmingen als Coronareferenzspital gewählt. Als solches ist es ausschliesslich für Coronainfizierte bestimmt und bietet Platz für bis zu 350 Patienten. Vierzig Angehörige der Armee leisten wertvolle Unterstützungsarbeit, die für die Patienten einen entscheidenden Unterschied ausmachen kann.

Weiterlesen

Absturz einer F/A-18 vom 29. August 2016 am Susten: Voruntersuchungen eingeleitet

Der Absturz einer F/A-18 vom 29. August 2016 in der Region Susten wurde mutmasslich durch eine fehlerhafte Höhenangabe des Flugverkehrsleiters verursacht. Weitere Faktoren könnten den Unfall mitverursacht haben. Gegen den Flugverkehrsleiter sowie gegen den zweiten Piloten der Patrouille wurde eine Voruntersuchung eingeleitet.

Weiterlesen

Gebirgsinfanteriebataillon 91: Nach dem Ausbildungsdienst ist vor dem Echteinsatz

Die letzte Woche des regulären Wiederholungskurses diente dem Geb Inf Bat 91 als Vorbereitung für den folgenden Assistenzdienst.

Weiterlesen

Flugplatz Locarno für die Rega zur Krisenbewältigung freigegeben

lm Rahmen der ausserordentlichen Lage zur Bewältigung der Coronakrise beabsichtigt die Rega den Flugplatz Locarno, ausserhalb von normalen Betriebszeiten, als Destination wie auch als Ausweichflugplatz anzufliegen, um bei Instrumentenflugbedingungen (IMC) mittels der vorhandenen Instrumenten Anflugverfahren im Raum Locarno landen zu können.

Weiterlesen

Die wertvollen Rekruten der Schweizer Armee

Tausende Armeeangehörige erbringen derzeit subsidiäre Leistungen im Gesundheitswesen und im Sicherheitsbereich. Leistungen, die diese Tage dringlicher sind denn je. Auch Rekrutenschulen im normalen Dienstbetrieb führen ihre Ausbildung fort. Damit erfüllt die Armee nicht nur ihren verfassungsmässigen Auftrag, sondern trägt überdies den Bedrohungen von morgen Rechnung.

Weiterlesen

General Guisan-Marsch / Schweizer Armee Marsch

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.