Schweizer Armee - News 2020

Schweizer Armee unterstützt Grenzwache zum Schutz der Landesgrenze

Die Kooperation zwischen der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) und der Armee zum Schutz an der Landesgrenze läuft reibungslos. Angehörige der Militärpolizei-Berufskomponente sowie der Miliz unterstützen die zivilen Behörden bei der Durchsetzung von Restriktionen bei der Einreise in die Schweiz – an den offiziellen Grenzübergängen, aber auch im Zwischengelände an der grünen Grenze.

Weiterlesen

Helfende Hände von Armeeangehörigen im Bruderholzspital

Der Kanton Basel-Landschaft hat das Bruderholzspital in Bottmingen als Coronareferenzspital gewählt. Als solches ist es ausschliesslich für Coronainfizierte bestimmt und bietet Platz für bis zu 350 Patienten. Vierzig Angehörige der Armee leisten wertvolle Unterstützungsarbeit, die für die Patienten einen entscheidenden Unterschied ausmachen kann.

Weiterlesen

Absturz einer F/A-18 vom 29. August 2016 am Susten: Voruntersuchungen eingeleitet

Der Absturz einer F/A-18 vom 29. August 2016 in der Region Susten wurde mutmasslich durch eine fehlerhafte Höhenangabe des Flugverkehrsleiters verursacht. Weitere Faktoren könnten den Unfall mitverursacht haben. Gegen den Flugverkehrsleiter sowie gegen den zweiten Piloten der Patrouille wurde eine Voruntersuchung eingeleitet.

Weiterlesen

Gebirgsinfanteriebataillon 91: Nach dem Ausbildungsdienst ist vor dem Echteinsatz

Die letzte Woche des regulären Wiederholungskurses diente dem Geb Inf Bat 91 als Vorbereitung für den folgenden Assistenzdienst.

Weiterlesen

Flugplatz Locarno für die Rega zur Krisenbewältigung freigegeben

lm Rahmen der ausserordentlichen Lage zur Bewältigung der Coronakrise beabsichtigt die Rega den Flugplatz Locarno, ausserhalb von normalen Betriebszeiten, als Destination wie auch als Ausweichflugplatz anzufliegen, um bei Instrumentenflugbedingungen (IMC) mittels der vorhandenen Instrumenten Anflugverfahren im Raum Locarno landen zu können.

Weiterlesen

Die wertvollen Rekruten der Schweizer Armee

Tausende Armeeangehörige erbringen derzeit subsidiäre Leistungen im Gesundheitswesen und im Sicherheitsbereich. Leistungen, die diese Tage dringlicher sind denn je. Auch Rekrutenschulen im normalen Dienstbetrieb führen ihre Ausbildung fort. Damit erfüllt die Armee nicht nur ihren verfassungsmässigen Auftrag, sondern trägt überdies den Bedrohungen von morgen Rechnung.

Weiterlesen

Textilcenter Sursee wäscht bis die Waschtrommel glüht

Durch die zahlreichen Soldaten im Einsatz gegen Corona herrscht im Textilcenter Sursee momentan Hochbetrieb. Urs Mathis, Chef Textilcenter, wäscht zusammen mit seinem Team und der Unterstützung von sechs bis zwölf Soldaten von fünf Uhr morgens bis zehn Uhr abends Dreckwäsche der Truppe im Schichtbetrieb. Die Motivation bei den Mitarbeitenden ist gross, die Müdigkeit wird verdrängt. Dies bedingt eine vorsichtige Planung von Urs Mathis. Eine ausserordentliche Lage bedingt eine ausserordentliche Führung.

Weiterlesen

Verbesserungspotential in der Datenbearbeitung des Nachrichtendienstes des Bundes

Die Nachrichtendienste führen viele ihrer Aufgaben korrekt durch, machen aber auch Fehler. In Bezug auf den NDB sieht die AB-ND Verbesserungspotential vor allem im Bereich der Datenverarbeitung, insbesondere hinsichtlich deren Organisation und Prozesse. So hat er fallweise zu viele Daten zu lange aufbewahrt oder Berichte unsorgfältig verfasst.

Weiterlesen

Militärpsychologie: Was tun mit unseriösen Antworten bei Datenerhebungen?

Psychologische Studien nutzen oft Fragebögen, um Einstellungen und Merkmale von Menschen systematisch zu ergründen. Wenn diese Fragebögen von den Probanden aber nicht ehrlich ausgefüllt werden, verfälscht dies die Resultate und kann schwerwiegende Konsequenzen haben. Philippe Goldammer, wissenschaftlicher Assistent an der Dozentur Militärpsychologie an der Militärakademie (MILAK) an der ETH Zürich, hat zum Phänomen «unseriöses Antworten bei Datenerhebungen» geforscht und klare Empfehlungen abgeleitet.

Weiterlesen

Spitalbataillon 75 und die Sanitätskompanie 7 sind seit zwei Wochen im Einsatz

Von heute auf morgen wurden die Angehörigen des Spitalbataillons 75 am 16. März für den Assistenzdienst «CORONA 20» aufgeboten – nun geht das Bataillon in der Ostschweiz in den Einsatz. Ein Überblick.

Weiterlesen

Schweizer Luftwaffe reduziert den Trainingsbetrieb

Die Bewältigung der CORONA Krise hat die Armee zu einer bedeutenden Umplanung und Anpassung von Prioritäten bewegt. Der Kommandant Luftwaffe hat deshalb auch entschieden, den Trainingsbetrieb auf ein temporär vertretbares Minimum zu reduzieren.

Weiterlesen

Schweizer Armee stellt subsidiären Einsatz für längere Dauer sicher

Zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft und der Durchhaltefähigkeit der Armee bei der Unterstützung der zivilen Behörden drängen sich organisatorische Massnahmen auf. Durchdiener-Rekrutenschulen werden bis mindestens Ende Mai verlängert. Wiederholungskurse, die nicht für den Assistenzdienst vorgesehen sind, werden grösstenteils ausgesetzt.

Weiterlesen

Schweizer Armee unterstützt die Eidgenössische Zollverwaltung

Das veränderte Grenzregime infolge COVID-19 stellt die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) vor personelle Herausforderungen, insbesondere in der längeren Durchhaltefähigkeit. Seit heute Freitag, 27. März 2020 wird sie deshalb von der Armee mit Militärpolizisten und einem Milizbataillon unterstützt.

Weiterlesen

Spezialisten der Armee unterstützen das Labor Spiez

Wird bei Angehörigen der Armee im Verdachtsfall auf eine Coronavirusinfektion eine Probe genommen, landet diese im Labor Spiez für eine Analyse. Kompetente Unterstützung bekommt die zivile Institution vom ABC Abwehrlabor 1, das mit seinem Einsatz eine erhöhte Kapazität sicherstellt.

Weiterlesen

Mitwirkung zum ehemaligen Munitionslager Mitholz wird verlängert

Aufgrund der ausserordentlichen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerung und Sport VBS die Mitwirkung zur Räumung der Munitionsrückstände im ehemaligen Munitionslager Mitholz verlängert. Neu können sich die betroffene Bevölkerung und die Behörden bis zum 29. Mai 2020 zu den Auswirkungen der vorgesehenen Räumung äussern.

Weiterlesen

Schutz ausländischer Vertretungen und Air Marshals: Einsatz von Armeeangehörigen

An seiner Sitzung vom 20. März 2020 hat der Bundesrat den Einsatz von Armeeangehörigen für den Schutz ausländischer Vertretungen und für Sicherheitsmassnahmen im Luftverkehr für die Jahre 2021 bis 2023 verlängert. Dabei geht es darum, die entsprechenden Kompetenzen zu erhalten.

Weiterlesen

Das Spitalbataillon 2 ist einsatzbereit

Servare et adjuvare – dienen und helfen. Das Spitalbataillon 2 wurde seinem Motto gerecht und machte sich dem Mobilisierungsbefehl folgend auf, den es Anfang Woche erhalten hatte. Am Donnerstag, 19. März, trafen die Soldaten des französischsprachigen Spitalbataillons auf dem Waffenplatz in Moudon ein, um ihre Ausrüstung abzuholen und sich auf den Einsatz vorzubereiten.

Weiterlesen

Gebirgsinfanteriebataillon 91 hält auch unter aussergewöhnlichen Umständen zusammen

Das Gebirgsinfanteriebataillon 91 ist in den ADF 2020 eingerückt, hat sich an die vorherrschenden Gegebenheiten angepasst und steht bereit.

Weiterlesen

Strenge Massnahmen bei der Schweizer Armee für das Wohl der Truppe

Der Oberfeldarzt der Armee hat in einem Befehl zusätzliche Regeln betreffend die Nutzung der Unterkünfte und die Hygienekontrollen während des Einsatzes angeordnet. Es ist wichtig, dass die helfende Truppe gesund bleibt. Darum gelten strikte Massnahmen.

Weiterlesen

Schweizer Armee hat Massnahmen gegen die Corona-Infektion ergriffen

Die Schweizer Armee setzt eine ganze Reihe von Massnahmen zur Bewältigung der Corona-Epidemie um. Sie ist seit Mitte März vor Ort und unterstützt das zivile Gesundheitswesen. Es gilt, Massnahmen umzusetzen, die eine Ausbreitung des Virus stoppen und die Bevölkerung schützen.

Weiterlesen

Sonderausstellung: P-26 – Geheime Widerstandsvorbereitungen im Kalten Krieg

Die Sonderausstellung "P-26 - Geheime Widerstandsvorbereitungen im Kalten Krieg" widmet sich der bis 1990 geheimen Organisation. Ausgehend vom Skandal um die Enttarnung der P-26 geht sie der Geschichte und Gestalt der Organisation nach und bettet diese in den Entstehungskontext der Schweiz im Kalten Kreieg ein.

Weiterlesen

Geniebataillon 9 startet in den WK 2020

Bei Regen und grauem Himmel startete das Genie Bataillon 9 gestern morgen mit der Mobilmachung Typ B in Brugg in den WK 2020. Auf dem Waffenplatz Brugg AG ist das Kommando der Genieschule 73 stationiert und verantwortlich für die Grund- und Fachdienst Ausbildung aller Geniefunktionen.

Weiterlesen

Bundesheer Österreich übergibt 1,6 Mio. Schutzmasken an Behörden

Im Bundesverfügungsbereich sind 1,6 Millionen seinerzeit angekaufte Atemschutzmasken verfügbar, die nun durch Testung der Prüfstelle des Bundesheeres als einsatztauglich bezeichnet wurden. Am 04.03.2020 wurde die Lieferung der 1,6 Millionen Schutzmasken aus den Lagern des Bundesheeres abgeschlossen. Die Masken des Typs FFP1 wurden hauptsächlich an die Landessanitätsbehörden der Bundesländer sowie an das BMEIA übergeben.

Weiterlesen

Fitness- und Sport-App «Ready #teamarmee» feiert Geburtstag

Die Fitness-App ready #teamarmee der Schweizer Armee und des Bundesamts für Sport BASPO feierte am 4. März 2020 ihr erstes Jubiläum. Mit rund 60'000 Downloads hat sie nicht nur die Erwartungen übertroffen, sondern auch zahlreichen Stellungspflichtigen geholfen, sich körperlich und mental auf die Rekrutenschule vorzubereiten.

Weiterlesen

Annia Jacomelli ist die tausendste Peacekeeperin der Schweizer Armee

In der militärischen Friedensförderung sind die Beteiligung und das Engagement von Frauen unerlässlich. Im SWISSCOY Kontingent 42, welches sich aktuell im Ausbildungskurs befindet, sind rund 17 % der Armeeangehörigen weiblich. Unter ihnen befindet sich auch die 1000. Peacekeeperin, die sich im Armeeauftrag Friedensförderung engagiert. Stellvertretend dafür steht Sdt Annia Jacomelli, welche nach der Ausbildung ab Mitte April in den Einsatz geht.

Weiterlesen

CHESS 2020: Volltruppenübung mit Überraschungseffekt

Im Rahmen der Volltruppenübung CHESS 2020 hat der Lehrverband Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33) die Einsatzbereitschaft seiner Truppen unter Beweis gestellt. Im Einsatz standen rund 350 Angehörige der Leichten Fliegerabwehr Lenkwaffen Abteilung 7 (L Flab Lwf Abt 7) mit dem Waffensystem STINGER.

Weiterlesen

Wochenendurlaub wegen Coronavirus für Schlüsselformationen der Armee gestrichen

Die Armee hat entschieden, einzelne Formationen aus dem Sanitäts- und Logistikbereich über das kommende Wochenende 7./8. März mit einer Urlaubssperre zu belegen. Diese Massnahme zielt darauf ab, die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung zu reduzieren und damit die Einsatzbereitschaft von Schlüsselformationen der Armee zu Gunsten der zivilen Behörden sicherzustellen.

Weiterlesen

Fliegerabwehrlenkwaffen-Systems RAPIER feiert den 35. Geburtstag

Das Parlament beschloss 1980 die Beschaffung des mobilen Fliegerabwehrlenkwaffen-Systems RAPIER. 1984, also vor 35 Jahren, erfolgte die Einführung der neuen Flab-Waffe mit dem ersten Umschulungskurs von leichten Fliegerabwehr-Abteilungen. Am 23. August 2019 erinnerte der Lehrverband Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33) mit einer kleinen und würdigen Feier unter dem Motto "Erinnern – Bedanken – Vernetzen" an die vergangenen 35 Jahre.

Weiterlesen

Erster Corona-Fall in der Armee in Wangen an der Aare

Auf dem Waffenplatz Wangen an der Aare ist ein erster Armeeangehöriger auf COVID-19 positiv getestet worden. Er wurde auf der Krankenstation des Waffenplatzes isoliert.

Weiterlesen

Rechenzentrum Frauenfeld geht in Betrieb

Das erste der neuen Rechenzentren des Bundes hat letzten Freitag in Frauenfeld den Betrieb aufgenommen. Die Nutzenden können in den nächsten Wochen damit beginnen, ihre Server und weitere IKT-Infrastruktur für den Betrieb vorzubereiten. Mit dem Rechenzentrum wird die Sicherheit von Daten und Anwendungen des Bundes erhöht. Die budgetierten Kosten von 150 Millionen Franken werden voraussichtlich nicht ausgeschöpft.

Weiterlesen

Das «schickliche Lokal» in Thun - 200 Jahre Waffenplatz

Die Geschichte der beiden Partner Stadt und Waffenplatz Thun ist eng verbunden mit der Entwicklung vieler und bedeutender Teile der Schweizer Armee. Die Organisation, die Strukturen, die Taktik und natürlich auch das Material haben sich angepasst, verändert und weiterentwickelt.

Weiterlesen

Wie unsere Gebirgsinfanteristen Ski-Weltcup-Rennen ermöglichen

In Crans-Montana ging am vergangenen Wochenende der FIS-Skiweltcup der Damen über die Bühne. Vor, während und nach dem grossen Rennwochenende unterstützten rund 220 Angehörige des Gebirgsinfanteriebataillons 85 die Organisatoren bei der Durchführung der Grossveranstaltung.

Weiterlesen

Korpskommandant Süssli: «Die Armee muss eine glaubwürdige Vision haben»

«Vor Ihnen steht ein überglücklicher Kommandant Generalstabsschule», eröffnete Brigadier Maurizio Dattrino den Anlass und erklärte warum: «An der Generalstabsschule haben wir Zeit, über Taktik und Prozesse zu diskutieren.» Er sieht sich dafür als einen Impulsgeber, einen «Agent provocateur». Er gab zu bedenken, dass zurzeit noch einige doktrinale Grundlagen fehlten, auf denen die Taktik aufgebaut werden könne. Das müsse geändert werden, damit die Kommandanten Übungen nicht auf eigenkreierten Grundlagen aufbauten.

Weiterlesen

F/A-18: Keine Flugsicherheit ohne Instandhaltung

Die F/A-18 der Schweizer Armee müssen regelmässig gewartet werden. Auf dem Militärflugplatz Payerne sind täglich Mechaniker im Einsatz, um den Flugbetrieb zu gewährleisten. Seit dem Ausbau des Luftpolizeidienstes übernehmen die Fachkräfte dort auch die sogenannte schwere Instandhaltung, die bisher ausschliesslich von der RUAG durchgeführt wurde.

Weiterlesen

Räumung Munitionslager Mitholz: Bevölkerung muss für mehr als 10 Jahre wegziehen

Die Arbeiten zur Räumung der Munitionsrückstände im ehemaligen Munitionslager haben Auswirkungen für die Bevölkerung und auf die Verkehrsverbindungen zwischen Kandergrund und Kandersteg. Nach heutigem Kenntnisstand müssen die Bewohnerinnen und Bewohner von Mitholz während der Räumung je nach Verlauf über mehr als 10 Jahre wegziehen. Um die Verkehrsverbindungen zu gewährleisten, müssen zudem Schutzmassnahmen realisiert werden. In einer Mitwirkung erhalten Bevölkerung und Gewerbe die Möglichkeit, sich dazu zu äussern. An Informationsveranstaltungen hat das VBS darüber informiert.

Weiterlesen

22 Generalstabsoffiziere in der Pauluskirche Luzern promoviert

Am 21. Februar 2020 promovierte Brigadier Maurizio Dattrino, Kommandant der Generalstabsschule (Gst S), in der Luzerner Pauluskirche 22 Anwärter zu Generalstabsoffizieren der Schweizer Armee. Der neue Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli, nahm die Promovierten im Beisein der Angehörigen und Vertretern aus Politik und Armee ins Korps der Generalstabsoffiziere auf.

Weiterlesen

Claudia Surer vor ihrem Abflug in die Westsahara

Die Ausbildung ist abgeschlossen – Claudia Surer ist bereit für ihren friedensfördernden Einsatz im Bereich der humanitären Minenräumung für die UNMAS in der Westsahara. Ihre Eindrücke der letzten Ausbildungen und Gedanken kurz vor ihrem Abflug teilt sie mit uns.

Weiterlesen

Dr. Thomas Rothacher neuer stellvertretender Rüstungschef

Der Bundesrat wurde an der Sitzung vom 19. Februar 2020 informiert, dass der Leiter Kompetenzbereich Wissenschaft und Technologie, Dr. Thomas Rothacher, durch die Chefin VBS per 1. März 2020 zum stellvertretenden Rüstungschef ernannt worden ist. Er ersetzt Peter Hintermann, welcher per Ende Februar 2020 – unter Verdankung der geleisteten Dienste – pensioniert wird.

Weiterlesen

Tauglichkeit bei Rekrutierungen für Schweizer Armee auf über 70% angestiegen

Im Jahr 2019 wurden in den Rekrutierungszentren der Schweizer Armee 30'033 Stellungspflichtige abschliessend beurteilt. 21'297 von ihnen sind tauglich für den Militärdienst und 2'781 für den Zivilschutz.

Weiterlesen

Zahlungsrahmen 2020 für Investitionen in die Armee

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 19. Februar 2020 die Armeebotschaft 2020 verabschiedet. Mit den Verpflichtungskrediten soll erstens die Führungsfähigkeit verbessert werden, unter anderem mit Investitionen in eine krisenresistente Telekommunikation. Zweitens geht es um Modernisierungen der Bodentruppen, insbesondere bei der Katastrophenhilfe und den Schützenpanzern. Drittens soll die Anzahl Immobilienstandorte weiter reduziert werden. Zudem beantragt der Bundesrat den Zahlungsrahmen der Armee für die folgenden vier Jahre.

Weiterlesen

Schweizer Armeeköche gewinnen Gold an Olympiade der Köche

Das Swiss Armed Forces Culinary Team (SACT) gewinnt an der Olympiade der Köche in Stuttgart Gold in der Militärkategorie und Bronze in der übergeordneten Kategorie der Gemeinschaftsverpflegung. Die Schweizer Armeeküche bleibt an der internationalen kulinarischen Spitze.

Weiterlesen

Bundesheer Österreich: 25 Jahre «Partnerschaft für den Frieden»

Vor 25 Jahren unterzeichnete am 10. Februar 1995 der damalige Aussenminister Alois Mock in Brüssel das Rahmenabkommen für die «Partnerschaft für den Frieden (Partnership for Peace-PfP)». Damit war Österreich der 25. Staat, der sich der von der NATO ins Leben gerufenen Aktion angeschlossen hatte. In den vergangenen 25 Jahren hat das Österreichische Bundesheer im Rahmen dieses Programms rund 25.000 Soldaten an sechs NATO-geführten Missionen in Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Albanien, Kosovo, Nordmazedonien und in Afghanistan gestellt.

Weiterlesen

Claude Nicollier: F/A-18 nicht mehr auf der Höhe der heutigen Jet-Technologie

Der Professor und Ex-Astronaut Claude Nicollier erklärt, warum eine Armee ohne Luftverteidigung ihren Auftrag unmöglich erfolgreich erfüllen kann. Und warum es in Bezug auf den Entscheid über die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge drängt.

Weiterlesen

Niklaus Franz von Bachmann: Der letzte Schweizer General auf fremdem Gebiet

Niklaus Franz von Bachmann, ehemaliger Soldat im Dienste der Fürsten von Frankreich, Sardinien und Österreich, starb am 11. Februar 1831 im hohen Alter von 91 Jahren in seinem Haus in Näfels. Im Jahr 1800 übergab er seinen Truppen das im Mittelalter in Vergessenheit geratene rote Feldzeichen mit dem weissen Kreuz, das zum Symbol der Eidgenossenschaft wurde. 1815 wurde ihm das Oberkommando der eidgenössischen Truppen übertragen, mit denen er in die Franche-Comté und damit als letzter Schweizer General in fremdes Gebiet eindrang.

Weiterlesen

Swiss Cyber Security Days: Cyber-Security-Spezialisten am Armeewettbewerb

Bei der «Capture the Flag Challenge» an den Swiss Cyber Security Days rauchten die Köpfe. Während zweier Tage konnten Cyber-Security-Spezialisten am Armeewettbewerb ihre Fähigkeiten beweisen und sich spannende Vorträge anhören.

Weiterlesen

Schweizer Armee hat 2019 5,4 Millionen Diensttage geleistet

Die Angehörigen der Schweizer Armee leisteten im vergangenen Jahr 5,4 Millionen Diensttage, rund 20'000 Diensttage weniger als 2018. 175'790 Diensttage wurden in Operationen, Einsätzen und für Unterstützungsleistungen erbracht. Die Truppenaufwände beliefen sich auf 177.8 Millionen Franken.

Weiterlesen

Königin der Flab: In die Jahre gekommen aber immer noch schlagkräftig

Die 35mm-Fliegerabwehrkanone ist das einzige Waffensystem der Fliegerabwehr, das auf Schweizer Boden im scharfen Schuss trainiert. Ein Privileg, ist man sich bei der Fliegerabwehr bewusst. Auf dem Schiessplatz in S-chanf bewies die mittlere Fliegerabwehr Abteilung 32 (M Flab Abt 32), dass das 1963 in Dienst gestellte Geschütz auch heute noch beeindruckt.

Weiterlesen

Spitzensportsoldaten bringen die Schweiz zum Träumen

41 aktuelle Athletinnen und Athleten der Spitzensport-Rekrutenschule 79 sind seit Freitag Spitzensportsoldaten der Schweizer Armee. Sie absolvieren eine militärische Ausbildung und profitieren von den hervorragenden individuellen und professionellen Trainingsbedingungen, die ihnen die Spitzensportförderung der Armee in Magglingen bietet. Davon konnten sich die Gäste des Besuchstages überzeugen.

Weiterlesen

Delegation des VBS besucht Singapore Airshow

Eine Delegation des VBS unter der Leitung von Rüstungschef Martin Sonderegger besucht vom 11. bis 13. Februar 2020 die Singapore Airshow 2020. Der Fokus der Arbeitsreise liegt auf den Besuchen der Hersteller, welche im Rahmen des Programms Air2030 für eine Beschaffung in Betracht gezogen werden.

Weiterlesen

Air2030 - Beschaffung neuer Kampfflugzeuge ist unumgänglich

Am 20. Dezember 2019 verabschiedete das Parlament den Planungsbeschluss über die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge. Bis 2030 sollen Kampfflugzeuge für maximal sechs Milliarden Franken beschafft werden. Ausländische Unternehmen, die im Rahmen der Beschaffung Aufträge erhalten, müssen 60 Prozent des Vertragswertes durch Vergabe von Aufträgen in der Schweiz kompensieren. Die Bevölkerung stimmt voraussichtlich am 27. September 2020 über die Beschaffung ab.

Weiterlesen

General Guisan-Marsch / Schweizer Armee Marsch

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.